Android Auto: So lässt sich der Google Assistant Driving Mode bequem starten – neues Homescreen-Icon ist da

android 

Lange nach der ersten Ankündigung hat Google in den vergangenen Monaten damit begonnen, Android Auto bei immer mehr Nutzern durch den Google Assistant Driving Mode zu ersetzen. Dieser macht allerdings noch nicht viel Freude und hat eine lange Liste an Baustellen, mit denen die Nutzer vorerst leben müssen. Aber immerhin ist es nun endlich möglich, den Modus komfortabel und ohne langes Rätselraten zu starten.


android auto wireless

Android Auto auf dem Smartphone, Android Auto auf dem Infotainment-Display und der Google Assistant Driving Mode haben die gleichen Wurzeln und werden von den Auto-Funktionen innerhalb der Google Play Services gesteuert. Dennoch könnte die Nutzung unterschiedlicher kaum sein, was vor allem beim Google Assistant Driving Mode bisher nicht gut angekommen ist. Es gab viel Kritik an der Oberfläche, dem Funktionsumfang und auch der Stabilität, die man sicherlich alle im Laufe der Zeit angehen wird.

Doch der wohl wichtigste Punkt war, dass die Nutzer den Modus nicht einmal starten können! Bisher konnte man sich nur durch den automatischen Start im Fahrzeug oder über die Google Maps Navigation behelfen. Das bedeutete wiederum aber, dass sich der Google Assistant Driving Mode nicht ohne Navigation starten ließ – zumindest nicht auf einfachem Wege. Weil man sich aber nicht jeden Tag auf den altvertrauten Weg zur Arbeit navigieren lassen muss, war der Modus zum Teil kaum sinnvoll nutzbar.

Das geht man endlich an und bietet Nutzern der Google Beta die Möglichkeit, ein Icon auf dem Homescreen abzulegen, mit dem die App gestartet werden kann. Dazu benötigt ihr lediglich die aktuelle Version der Google-App und müsst den Modus einmalig auf dem bisherigen Weg starten. Anschließend sollte eine Meldung wie auf den folgenden Screenshots erscheinen.




google assistant driving mode homescreen ablegen

So verknüpft ihr den Google Assistant Driving Mode auf dem Homescreen
Man wird darüber informiert, dass sich nun ein Icon zum Homescreen hinzufügen lässt. Mit einem Touch auf die Meldung lässt sich dieser kurze Einrichtungsprozess starten. Einfach antippen, dann das Icon auf den Homescreen ziehen und fertig. Das Icon auf dem Homescreen wird anschließend diesen Modus starten, ohne dass eine Navigation aktiv sein muss. Also genau das, was sich die allermeisten Nutzer wohl schon seit langer Zeit gewünscht haben und mit Android Auto von Beginn an möglich gewesen ist.

Warum das so lange gedauert hat und warum man nicht einfach standardmäßig ein Icon im App Drawer anbietet, erschließt sich mir persönlich nicht. Aber besser spät als nie und somit fällt schon einmal ein großer Kritikpunkt gegenüber dieses Modus weg. Jetzt muss man nur noch an der Stabilität schrauben und dann werden die Nutzer vielleicht auch mit dieser App warm.

» Google Maps: Neue Navigation wird getestet – Dock am unteren Rand als temporärer Speicher (Screenshots)

» Pixel 5a vs Pixel 6: Google vergleicht beide Smartphones – alle Unterschiede und Gemeinsamkeiten (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: So lässt sich der Google Assistant Driving Mode bequem starten – neues Homescreen-Icon ist da"

  • Ja ein Punkt ist von der Liste gestrichen. Nur bleibt es eine große Baustelle mit vielen bugs und Logikfehlern. Es gibt nun 2 verschiedene Modi. Den in den man per Verknüpfung auf dem Homescreen (A) kommt und den bei der Navigation (B).
    Nun kommt man aber von B nicht mehr zu A ohne wieder über den Homescreen zu gehen. Und wenn man navigiert und die Navigation beendet ist landet man NICHT bei Modus A sondern bleibt im normalen Maps. Wie dumm ist das denn? Außerdem fehlt ein Modus bei dem man ohne Ziel auf der Karte in Maps fahren kann UND den Driving Mode nutzen kann. Jedoch habe ich es über einen Workaround doch hinbekommen. Und zwar muss man über das Google Maps Widget „Fahrmodus“ gehen. Dann eine Navigation starten und wieder beenden. So fährt man auf der Karte ohne Navigation UND kann den Driving Mode nutzen. Jedoch kommt man auch hier nicht zum Modus A. Dieser scheint mir nur als schneller Bugfix hingeschustert zu sein. Echt schlecht gemacht.

  • Bin ich eigentlich der einzige der bei Nutzung von AA drei(!) Notifications in der Leiste hat? Zwo Mal Android Auto und noch eins für Maps. Finde ich sehr störend!

Kommentare sind geschlossen.