Johannes Vermeer: Ein sehenswertes Google-Doodle zu Ehren des niederländischen Künstlers und seiner Werke

google 

Am heutigen 12. November ehrt Google den niederländischen Künstler Johannes Vermeer mit einem sehr schönen Doodle, das sich vollständig auf die Werke des Künstlers bezieht und diese erstmals auf die Google-Startseite bringt. Johannes Vermeer, vielen auch unter dem kürzeren Namen Jan Vermeer bekannt, gehört bis heute zu den bedeutendsten Künstlern der Niederlande und schuf nur ein überschaubares Werk.


Johannes Vermeer Google Doodle

Für das heutige Google-Doodle für Johannes Vermeer mussten Googles Designer kaum aktiv werden, denn der größte Teil der Arbeit wurde ihnen bereits vor 400 Jahren vom Künstler selbst abgenommen: Wir sehen heute drei nebeneinander platzierte Bilderrahmen, in denen einige der berühmtesten Kunstwerke Vermeers abgebildet sind. Als Kunstbanause würde ich sagen, dass es sich dabei um angepasste Originale und nicht um Nachzeichnungen handelt.

Aber die Designer wollten dann doch nicht nur Bilderrahmen um die Werke spannen, sondern haben natürlich auch das Google-Logo versteckt – und das auf eine meiner Meinung nach sehr stilvollen Weise: Im linken Bild befindet sich das große G hinter dem Vorhang und das erste o hinter der Staffelei des Künstlers. Die nächsten beiden Buchstaben lehnen im zweiten Bild an der Wand bzw. sind im Hintergrund auf einem weiteren Bild abgebildet. Das l hat sich mal wieder am besten versteckt und wäre ohne das im Hintergrund platzierte e als Kontext gar nicht sichtbar. Man könnte fast meinen, die Buchstaben gehören zu den Kunstwerken.

Zu sehen sind heute die drei Werke „Die Malkunst“, „Dame mit Dienstmagd und Brief“ sowie „Briefleserin am offenen Fenster“. Letztes gehört zu den bekanntesten Werken Vermeers. Wer noch mehr davon sehen möchte, kann sich die Johannes Vermeer-Sammlung bei Google Arts & Culture ansehen. Google ehrt den Künstler am 12. November, weil am heutigen Tag im Jahr 1995 eine große Vermeer-Ausstellung mit 21 Werken startete.




Johannes Vermeer wurde am 31. Oktober 1632 getauft (Geburtsdatum unbekannt) und kam durch seinen Vater, der nebenbei Kunsthändler war, schon sehr früh mit vielen Malern in Kontakt. Doch obwohl er heute vor allem als Künstler bzw. Maler bekannt ist, dürfte das zu seinen Lebzeiten lediglich ein lukrativer Nebenjob gewesen sein. Stattdessen soll er sich wie sein Vater mit dem Kunsthandel beschäftigt haben und es wohl zu einem gewissen Wohlstand geschafft haben. Er konnte seine 15 Kinder (von denen vier schon früh starben) allein ernähren.

Johannes Vermeer, mit vollem Namen Johannes Vermeer von Delft hat zu seinen Lebzeiten gerade einmal 37 Gemälde gemalt, sodass sie heute entsprechend begehrt sind und auf einzelnen Vermeer-Ausstellungen gezeigt werden. Tatsächlich ist man sich bei einigen Werken bis heute nicht sicher, sodass die Anzahl seiner Kunstwerke auch etwas darüber oder darunter liegen könnte. Es wird angenommen, dass er etwa zwei Bilder pro Jahr malte. Zeitlich lassen sie sich nicht einordnen.

Das wohl bekannteste Bild von Vermeer ist das Mädchen mit dem Perlenohrring, das wohl jeder schon einmal gesehen hat. Auf Wikipedia findet ihr viele interessante Informationen rund um seine Bilder und dessen versteckte Elemente, die entweder vom Künstler selbst oder von späteren Besitzern übermalt wurden. Erst jüngst hat man das Werk „Briefleserin am offenen Fenster“ als Original mit dem nackten Cupido wiederhergestellt.

» Pixel 6 Aktion: Googles neue Smartphones jetzt mit 11 Prozent Rabatt; Singles Day(s) bei Saturn & Media Markt


Frühe Black Friday Angebote bei Amazon: Zwei Echo Dot Smart Speaker zum Preis von einem – so bekommt ihr es

[Wikipedia]

amazon echo dot black friday früh


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket