Google Tab Maker: Klicken statt programmieren – mit diesem neuen Tool könnt ihr Chrome-Tabs erstellen

chrome 

Viele Nutzer von Google Chrome dürften eine oder mehrere Browser-Erweiterungen verwendet haben, die je nach Umsetzung ihre Arbeit im Hintergrund, als Overlay oder auch innerhalb eines Tabs erledigt. Jetzt möchte Google es allen Nutzern sehr leicht machen, eine solche Erweiterung selbst zu erstellen, die ganze ohne Programmierkenntnisse zusammengeklickt werden kann.


chrome logo swoosh

Programmieren bzw. das Erstellen von interaktiven Anwendungen könnte dank zahlreicher Hilfsmittel heute fast jeder – das hat Google bereits mit einigen Tools gezeigt. Nun hat man das neue Produkt Google Tab Maker gestartet, das ganz ohne Programmieren das Erstellern von Custom Tabs ermöglicht, die die verschiedensten Inhalte haben können. Einfach ein Layout auswählen, mit Inhalten in Form von Bild, Text oder aus Daten einer Google Sheets-Tabelle füllen, ein paar Design-Entscheidungen treffen und schon fertig.

google chrome tab maker

Der fertig erstellte Tab kann anschließend heruntergeladen und im eigenen Browser genutzt werden. Wer im Chrome Web Store als Entwickler registriert ist, kann die Datei sogar hochladen und für andere Nutzer freigeben. Es ist also zu erwarten, dass demnächst eine große Auswahl solcher Tabs angeboten wird. Google selbst bietet auf der Tab Maker-Seite eine Galerie mit Beispielen an, die auch als Vorlage verwendet und selbst an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

» Google Tab Maker

» Google Chrome: Power Bookmarks kommen – Google testet merkwürdige Kombination mit den Tabgruppen

» Google Chrome: Mehr Übersicht für die wachsende Tab-Flut – mit diesen Tipps könnt ihr Ordnung hereinbringen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket