Tag der Deutschen Einheit: Ein sehr schönes Google-Doodle zum 31. deutschen Nationalfeiertag 2021

google 

Am heutigen 3. Oktober feiern wir den Tag der Deutschen Einheit, der von Google auch in diesem Jahr wieder mit einem sehr schönen Doodle auf der deutschen Startseite begleitet wird. Das heutige Doodle widmet sich erneut der jüngeren Geschichte von Deutschland und dessen Teilung. Dafür zeigt man heute das Grüne Band als Symbol der Wiedervereinigung.


Tag der Deutschen Einheit 2021 google doodle

Das heutige Google-Doodle zum besteht aus einer Animation, die in vier Schritten von der Teilung des Landes bis hin zum heutigen “Grünen Band” reicht. Zuerst sehen wir mit Türmen bewachte Grenzanlagen, im zweiten Schritt der Animation verschwinden diese, im dritten wird das Ganze schon sehr stark begrünt und im vierten haben wir das heutige Bild. Dann füllt es sich auch ein wenig über dem Bild.

Am Himmel fahren Heißluftballons mit dem Muster der Deutschland-Flagge und die Wolken bilden den Google-Schriftzug, der trotz einer eher angedeuteten Darstellung heute sehr gut zu erkennen ist.

Der 3. Oktober wurde als Tag der Deutschen Einheit im Einigungsvertrag 1990 zum gesetzlichen Feiertag in Deutschland bestimmt. Verkürzt wird auch vom Einheitstag gesprochen. Als deutscher Nationalfeiertag erinnert er an die deutsche Wiedervereinigung, die “mit dem Wirksamwerden des Beitritts der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland […] am 3. Oktober 1990” “vollendet” wurde. Somit wurden Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie Berlin in seiner Gesamtheit die neuen Länder der Bundesrepublik Deutschland.

Interessanterweise war als Tag der Deutschen Einheit ursprünglich der 9. November vorgesehen, da an diesem Tag im Jahr 1989 bekanntlich die Mauer gefallen ist. Da an diesem Tag im Jahr 1938 aber auch die Reichspogromnacht stattfand, wollte man diese Datumsgleichheit aus nachvollziehbaren Gründen umgehen und hat sich stattdessen für den 3. Oktober als Feiertag entschieden.




Am 3. Oktober 1990 ist die Deutsche Demokratische Republik (DDR) der Bundesrepublik Deutschland beigetreten und hat dadurch die vierzigjährige Trennung der beiden Länder beendet. Einen sehr interessanten und ausführlichen Artikel zu diesem Thema gibt es natürlich wie immer bei Wikipedia zu lesen.

Am späten Abend des 2. Oktober versammelte sich eine unübersehbare Menschenmenge auf dem Platz der Republik vor dem Reichstagsgebäude, um den Vereinigungszeitpunkt dort zusammen zu begehen. Zu einem im Vorfeld diskutierten landesweiten Kirchenglockengeläut anlässlich der deutschen Einheit kam es wegen Widerständen in der Evangelischen Kirche nicht; doch wurde am 3. Oktober um 0:00 Uhr parallel zum Hissen der Bundesflagge das Läuten der von amerikanischen Bürgern 1950 gestifteten Freiheitsglocke vom Schöneberger Rathaus her übertragen, bevor Bundespräsident Richard von Weizsäcker vor den Mikrofonen verkündete:
Die Einheit Deutschlands ist vollendet. Wir sind uns unserer Verantwortung vor Gott und den Menschen bewusst. Wir wollen in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt dienen.

Normalerweise finden die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in der Hauptstadt des Bundeslandes statt, das den Vorsitz im Bundesrat hat. Aber auch in diesem Jahr dürfte aufgrund der Corona-Pandemie aber wohl vieles eine Stufe kleiner ausfallen.

» Bundestagswahl 2021: Google Trends-Portal informiert über aktuelle Interessen und Anfragen zum Wahljahr


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket