Android Auto: Stehst du noch oder fährst du schon? Der Google Assistant erkennt endlich wieder den Standort

android 

Viele Nutzer von Android Auto mussten in den vergangenen Monaten leider wieder einmal starke Nerven beweisen, denn die Nutzung des Google Assistant in Kombination mit Google Maps hat nur eingeschränkt funktioniert. Durch ein in diesen Tagen ausgerolltes Update ist der Assistent nun wieder in der Lage, den aktuellen Standort der Nutzer abzufragen und entsprechend für einige Anwendungen zu verwenden.


android auto wireless

Android Auto-Nutzer müssen schon seit längerer Zeit damit leben, dass die Infotainment-Plattform immer wieder Probleme macht, wenn mehrere Apps bzw. Anwendungsbereiche gemeinsam eine Aufgabe erledigen sollen. Bereits seit dem Frühjahr haben Nutzer darüber berichtet, dass der Google Assistant bei Nearby-Abfragen und an einigen anderen Stellen den falschen Standort verwendet. Statt den aktuellen Standort wurde stets die Heimatadresse verwendet, die ja gerade bei einer Autofahrt doch sehr weit entfernt sein kann.

Konkret ging es um den Aufruf von Orten in der Nähe über Google Maps oder auch um das Wettersymbol. Beides hatte bei vielen Nutzern stets die Wohnadresse statt den aktuellen Standort verwendet. Google Maps allein hingegen hat die Fortbewegung des Nutzers bzw. dessen Fahrzeug bemerkt und sowohl die Navigation als auch die Standortabfrage korrekt ausgeführt. Die Entwickler hatten das Problem recht schnell bestätigt und wollen nun nach eigenen Angaben einen Fix ausgerollt haben.

Um den Fix zu erhalten, müsst ihr die Google-App auf den aktuellen Stand bringen. Das zeigt, dass der Fehler beim Assistant und weniger bei Android Auto gelegen hat. Es wird sicherlich nicht der letzte Fehler gewesen sein.

» Pixel 3 & Pixel 3 XL: Support-Ende steht vor der Tür – Nutzer berichten vermehrt von gebrickten Smartphones

» Wear OS: Diese Apps braucht ihr laut Google unbedingt – zwei davon sind gar nicht mehr verfügbar

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket