Stadia: Googles Controller bald nicht mehr notwendig – Smartphone und weitere Controller für Zocken auf TV

google 

Google hat zum Start der Spieleplattform Stadia versprochen, das Spielen immer und überall mit größtmöglicher Flexibilität zu ermöglichen – und daran arbeitet man bis heute. Nun steht ein neues Feature vor der Tür, auf das so manch ein Spieler schon seit längerer Zeit warten dürfte: In Kürze soll Stadia sehr viel mehr Controller unterstützen und auch das Smartphone als Controller nutzen können.


stadia controller smartphone

Stadia lässt sich auf vielen Plattformen zocken, natürlich auch am Fernseher, doch die Gegebenheiten und Voraussetzungen können sich zum Teil erheblich unterscheiden. Während Smartphone-Spiele per Touch gespielt werden können, fällt diese Option beim Übertragen des Spiels auf den Fernseher weg – obwohl gerade dann natürlich deutlich mehr Platz auf dem Display wäre und die eigenen Finger nicht im Weg wären. Das hat man nun auch bei Google bemerkt.

stadia bridge mode controller smartphone tv

In der aktuellen Version der Android-App gibt es zahlreiche Strings, die sehr eindeutig davon sprechen, dass das Smartphone als Controller für das auf den Fernseher übertragene Spiel genutzt werden kann. Voraussetzung ist, dass sich das Smartphone im selben WLAN-Netzwerk befindet. Im Zuge dessen sollen auch weitere Controller unterstützt werden, die an das Smartphone angeschlossen sind. Ob diese per Kabel angebunden sein müssen oder auch Bluetooth unterstützt wird, ist bisher nicht bekannt.

Dieser neue Bridge Mode könnte schon in Kürze ausgerollt werden und dafür sorgen, dass kein Stadia-Controller mehr notwendig ist. Damit fiele dann auch die letzte Einstiegshürde. Kann für Stadia und die Nutzer nur positiv sein.

» Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 29 Titel könnt ihr euch ab sofort sichern; so gehts

»Byebye Stadia: Googles Spiele-Abteilung zerbröckelt – Manager & Entwickler formen ein neues Unternehmen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket