Google Fotos: Neue beeindruckende Effekte, Memories und ein passwortgeschützter Ordner kommen (Videos)

pixel 

Auf der gestrigen Google I/O-Keynote kam auch Google Fotos nicht zu kurz, das traditionell in erster Reihe steht und neue Features vorstellt, die erst im Laufe des Jahres ausgerollt werden. Viele Nutzer dürfen sich schon bald auf neue visuelle Effekte, zusätzliche Erinnerungen und beeindruckende Animationen freuen. Außerdem soll es endlich möglich sein, einen versteckten Ordner anzulegen.

Noch mehr Erinnerungen

Google Fotos erstellt regelmäßig Erinnerungen, die normalerweise auf Personen, Orten oder Zeitspannen basieren. In Zukunft sollen aber auch viele weitere Dinge oder Ähnlichkeiten eigene Animationen erhalten können, sobald drei oder mehr Bilder zur Verfügung stehen. Dabei kann es sowohl um Objekte als auch Farben oder Formen gehen. Wie ihr oben sehen könnt, erhält sogar der Rucksack auf den Fotos eine eigene Rückblick-Story. Eventuell eine spannende Sache, könnte die Erinnerungen aber auch überfluten.

Fotos zum Leben erwecken

Mit den neuen Cinematic Photos hatte man bereits begonnen, Bilder zum Leben zu erwecken, in dem Hintergrund und Vordergrund separat verschoben werden. In Zukunft können dafür auch drei oder mehr Bilder zum Einsatz kommen, die den Algorithmen einen echten 3D-Eindruck einer Szenerie geben sollen. Weil viele Menschen zahlreiche Schnappschüsse vom gleichen Motiv erstellen und diese nicht löschen, werden solche Dinge wie im obigen Video erst möglich.




Versteckte Fotos

Google Fotos enthält standardmäßig ALLE Bilder, die auf dem Smartphone oder in der Cloud gespeichert sind. Weil manche Menschen auch heute noch ihr Smartphone aus der Hand geben, möchte man einige Bilder vielleicht besser verstecken und musste sich bisher mit externen Apps behelfen. Das ist nun allerdings nicht mehr notwendig, denn Google Fotos erhält einen “Locked Folder”, der separat per Passwort, PIN oder einer anderen Sicherheitsmethode gesichert ist.

google fotos locked folder

Have you ever handed your phone to show someone a photo, but worried they might scroll to a personal or sensitive image — like a photo of your passport or a surprise gift? “Locked Folder” is a new feature in Google Photos — a passcode-protected space where select photos can be saved separately. These photos won’t show up as you scroll through your grid or in shared albums. This feature is coming to Google Pixels first, and more Android devices throughout the year.

Das neue Feature wird zuerst für Pixel-Nutzer ausgerollt, soll im Laufe der nächsten Monate aber auch für andere Android-Nutzer freigegeben werden. Bei allen anderen Neuerungen ist nicht bekannt, wann sie ausgerollt werden und ob sie eventuell nur für zahlende Abonnenten angeboten werden sollen.

» Google Fotos: Neue Suchfunktion wird wohl ausgerollt – Filterchips, Kombinationen & mehr (Screenshots)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neue beeindruckende Effekte, Memories und ein passwortgeschützter Ordner kommen (Videos)"

  • Bald ohne mich. Ich setze mir mit Raspberry Pi und Nextcloud lieber eine eigene Lösung auf, werde herstellerunabhängig und lerne dabei auch noch was.
    Erst jahrelang von unseren Daten leben wollen und wenn anscheinend nicht genug verwertbares mehr kommt, den Dienst kostenpflichtig machen… Nö.

  • Die sollen lieber endlich mal in Deutschland die Funktion freischalten, Gesichter automatisch in Alben oder dem Partner teilen zu können. Vermisse die Funktion sehr von meinem alten Account, wo ich das hatte. 🙁

Kommentare sind geschlossen.