Google TV: Neuer Basic-Modus entfernt alle Apps und smarten Funktionen aus der Oberfläche (Screenshots)

google 

In der digitalen Welt muss alles smart sein, auch wenn man es als Endnutzer manchmal gar nicht möchte. Das gilt insbesondere für Smart TVs, die in vielen Wohnzimmern seit Jahren zum Standard gehören. Das Team von Google TV hat sich nun ein Feature einfallen lassen, das auf den ersten Fernsehern mit der neuen Oberfläche zur Verfügung stehen soll: Ein Basis-Modus, der alle smarten Features deaktiviert.


google tv screenshot 2

Fernseher waren über viele Jahrzehnte einfach nur Fernseher, die das TV-Bild inklusive Ton anzeigen. Später hat man immer mehr Geräte angestöpselt und der Fernseher hat sich zum Display gewandelt. In moderner Form ist das heute nicht anders, denn Fernseher sind immer noch hauptsächlich Displays, die die eingehenden Inhalte anzeigen sollen. Allerdings ist es heute gar nicht mehr so leicht, einen guten Fernseher ohne smarte Features und zahlreichen Internetdiensten zu finden. In diese Bresche springt nun ausgerechnet Google TV.

google tv basic mode

Auf Fernsehern, die mit der neuen Android TV-Oberfläche Google TV ausgeliefert werden, sollen Nutzer nun die Wahl haben, die smarten Features von Beginn an abzuschalten. Dafür kommt der Basic-Modus zum Einsatz, in dem lediglich die Möglichkeiten geboten werden, auf das TV-Signal sowie externe Geräte zuzugreifen. Nicht mehr und nicht weniger. Keine Apps, kein Streaming, keine Notwendigkeit für eine Online-Anbindung. Einfach nur ein “dummer” Fernseher, wie ihn sich viele Menschen wünschen.




google tv basic screenshot

Wer die smarten Features vermisst, muss auf diese aber natürlich nicht dauerhaft verzichten. Die Einrichtung des vollwertigen Google TV lässt sich jederzeit in den Einstellungen vornehmen und das Gerät in ein Smart TV mit Android TV-Betriebssystem und Google TV-Oberfläche verwandeln. Das lässt sich allerdings nur durch ein Factory Reset rückgängig machen, sodass ein mehrfacher Wechsel zwischen den verschiedenen Varianten nicht ohne Weiteres möglich ist. Wer sich für die Basis-Variante entscheidet, muss auch auf die Cast-Funktionalität verzichten, die über externe Geräte aber weiterhin genutzt werden kann.

Weil viele Nutzer ein smartes Gerät von der Set-Top-Box über die diversen Dongles und Sticks bis zur Spielekonsole anschließen, muss der Fernseher nicht smart sein, weil er ohnehin nur zur Darstellung der Inhalte verwendet wird. Vorerst gibt es dieses Feature nur auf allen Fernsehgeräten, die mit Google TV-Betriebssystem ausgeliefert werden. Die ersten Marken sind TLC und Sony.

» Apple TV für Chromecast: Streamingplattform lässt sich nun auf Googles neuem Dongle nutzen; Android TV folgt


Android TV: Amazon Music lässt sich nun auf Googles TV-Plattformen Android TV und Google TV nutzen

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket