Android: Das erste Smartphone mit LineageOS – XDA bringt das Pro1-X mit Tastatur für 899 Dollar (Galerie)

android 

Der Smartphone-Markt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und nun steigt wieder eine neue Marke in den Ring, die vielen unserer Leser aus einem ganz anderen Bereich bekannte sein dürfte: XDA. Die Entwickler-Community XDA Developers bringt in Kooperation mit einem Hardware-Partner das Pro1-X auf den Markt. Nach eigenen Angaben das erste Smartphone mit dem Custom ROM LineageOS.


Vom jahrelang gefühlten Duopol Apple-Samsung sind wir heute meilenweit entfernt, denn die damals kleinen Neueinsteiger beherrschen heute gemeinsam große Teile des Smartphone-Markts und haben bewiesen, dass man nicht unbedingt in der ersten Runde mit dabei sein muss, um Erfolg zu haben: Huawei, Xiaomi, OPPO, Vivo, OnePlus und weitere – alles Marken, die bis vor einigen Jahren kaum jemandem bekannt waren oder zum Teil noch gar nicht existiert haben. Warum soll das nicht auch heute funktionieren?

xda pro1x bild 1

Die Entwickler-Community XDA Developers dürfte vielen unserer Leser bekannt sein und bringt immer wieder praktische Apps hervor, die mehr aus den Smartphones herauskitzeln. Schon seit Jahren gibt es den Running Gag, dass sie doch einfach ihr eigenes Smartphone auf den Markt bringen sollten – und das haben sie nun tatsächlich getan. Gestern Abend wurde das Pro1-X vorgestellt: Das erste Smartphone mit vorinstalliertem LineageOS, das übrigens ebenfalls seine Ursprünge bei XDA hat.

Das Pro1-X basiert auf dem im vergangenen Jahr vorgestellt Pro1 des britischen Startups Fxtec und kann zwar nicht mit einer Top-Hardware glänzen (siehe unten), dafür mindestens zwei Besonderheiten aufweisen: Der Displayteil des Smartphones kann nach oben geklappt bzw. um 45 Grad angewinkelt werden (schaut euch die Galerie an) und gibt dann eine Tastatur frei. Wer also auch heute noch eine Tastatur auf einem Smartphone haben möchte und sich nicht an eines der raren BlackBerrys herantraut, bekommt hier die Lösung.

Die zweite große Besonderheit ist LineageOS. Das CustomROM ist erstmals als Standard-Betriebssystem installiert und XDA ist sehr stolz darauf, den Datenschutz und die volle Kontrolle über die eigenen Daten in Großbuchstaben auf die Fahnen schreiben zu können. Das heißt aber auch: Keine Google-Dienste, keine Google Play Services und kein Google Play Store. Man begibt sich freiwillig in die Huawei-Situation.

» Samsung Pay: Google Pay Konkurrent startet ab heute in Deutschland; 200 Euro Startguthaben bei Samsung-Kauf


Xiaomi Mi Watch: Neuer Leak zeigt kommende Mi Lite Smartwatch – mit Googles Betriebssystem Wear OS?




xda pro1x bild 2

xda pro1x bild 3

xda pro1x bild 4

xda pro1x vorteile




Die vollen Spezifikationen

xda pro1x spezifikationen

Ich denke, es muss sich jeder selbst ein Bild von dem Gerät machen, bei dem ich mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster lehnen muss, um einen Flop zu prognostizieren: Die Hardware ist “alt” und das Smartphone nur ein aufgewärmtes 2019er-Modell. Niemand kennt die Marke Fxtec, XDA sowieso nur in der Entwickler-Community. Die Tastatur, so praktisch sie auch sein mag, erinnert an die Nuller-Jahre und ohne Google-Dienste muss man es im Regal gar nicht erst neben der Konkurrenz versuchen. Und hier der Preis: 899 Dollar.

Vermutlich wird es ein absolutes Nischengerät in der ohnehin schon kleinen Nische bleiben und XDA kann froh sein, wenn abseits des Indiegogo Crowdfunding eine vierstellige Zahl Geräte verkauf wird. Die gestrige Ankündigung wurde sehr sehr negativ aufgenommen und auch einen halben Tag nach der Präsentation gibt es gerade einmal 264 Interessierte, die sich das Smartphone mit einem starken Rabatt holen würden. Schade.

» Samsung Pay: Google Pay Konkurrent startet ab heute in Deutschland; 200 Euro Startguthaben bei Samsung-Kauf


Xiaomi Mi Watch: Neuer Leak zeigt kommende Mi Lite Smartwatch – mit Googles Betriebssystem Wear OS?

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket