Google Fotos: Nutzer berichten von ärgerlichen Backup-Problemen – animierte Fotos werden zu Standbildern

photos 

Die Fotoplattform Google Fotos wird von vielen Nutzern als praktische Backup-Tool verwendet, das alle Bilder und Videos automatisch in der Cloud ablegt. Die meisten Nutzer dürften sich auf diesen Automatismus verlassen und eher selten kontrollieren, ob alle Medien korrekt hochgeladen worden sind. Derzeit gibt es allerdings Probleme mit den Live Photos, die bei Samsung- und Huawei-Nutzern nur als Standbilder in der Cloud ankommen.


google fotos logo

Google Fotos bietet kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz und unterstützt viele Formate – dazu gehören seit längerer Zeit auch die Live Photos. Diese werden mit allen Ressourcen hochgeladen und entsprechend je nach Bedarf wieder zusammengestellt: Das Standbild, die Animation und die Audio-Spur. In der Vergangenheit gab es damit immer wieder Probleme und nun sollten Nutzer von Samsung- und Huawei-Smartphones aufpassen, keine Medien zu verlieren.

Schon seit Wochen berichten einige Nutzer davon, dass die Live Photos zwar als hochgeladen gekennzeichnet werden, aber nur als Standbild in der Cloud ankommen. Weil sich Google bisher nicht dazu geäußert hat, ist noch unklar, ob das Problem bereits beim Upload auftritt oder nur die Darstellung betrifft. Letztes wäre kein großes Problem und ließe sich schnell beheben. Sollte allerdings der Upload betroffen sein, könnten im schlimmsten Falle die Bilder verloren gehen, falls die Nutzer sie bereits gelöscht haben.

Betroffen sind derzeit sowohl die Samsung Motion Photos als auch die Huawei Motion Photos. Schaut also einfach einmal nach, ob alle eure Bilder korrekt in der Cloud gelandet sind bzw. nutzt vorübergehend alternative Backup-Methoden.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket