Life in a Day: YouTube ruft weltweit alle Nutzer dazu auf, den morgigen Tag zu filmen & Geschichte zu schreiben

youtube 

Jeden Tag lassen viele Millionen Menschen die Welt durch Fotos und Videos an ihren Erlebnissen und Tagesabläufen teilhaben – und nun kann das Ganze einen größeren Rahmen bekommen. YouTube möchte mit Millionen Menschen am morgigen Samstag im Rahmen des Life in a Day-Projekts Geschichte schreiben und den größten Crowdsourcing-Film aller Zeiten drehen bzw. das dafür notwendige Material sammeln. Und DU kannst dabei sein.


Vor genau zehn Jahren hat YouTube erstmals das Projekt Life in a Day gestartet und einen großen Erfolg einfahren können. Aus mehr als 80.000 eingereichten Videoclips der Nutzer wurde ein Dokumentationsfilm geschaffen, der mittlerweile über 16 Millionen mal angesehen wurde und das damals größte Crowdsourcing-Projekt in diesem Bereich gewesen ist. Zehn Jahre später soll das wiederholt und natürlich getoppt werden.

youtube life in a day

YouTube ruft weltweit alle interessierten Nutzer dazu auf, den morgigen Tag festzuhalten, sich selbst und den morgigen Tagesablauf zu filmen und diese Videos auf der Videoplattform hochzuladen. Die Einsendungen werden im Laufe der folgenden Wochen und Monate gesichtet und als potenzielles Material für den 2020er Dokumentationsfilm ausgewählt. Dieser soll von Ridley Scott produziert und unter der Regie Kevin Macdonald zusammengesetzt werden.

2020 dürfte wirklich ein Jahr sein, dass es sich filmisch festzuhalten lohnt, denn gefühlt ist in diesem Jahr schon sehr viel mehr passiert als in den Jahren zuvor – vor allem was die globalen Themen betrifft. Dennoch soll es bei “Life in a Day” eher um den Alltag der Menschen gehen, den man sich in vielen Jahren wieder ansehen und vielleicht auch Staunen kann. Der Film soll 2021 beim Sundance Film Festival Premiere feiern.

Wer schon eine erste Zeitreise begehen möchte, kann sich den Film aus dem Jahr 2010 anschauen, der auf dem gleichen Wege entstanden ist und ein Stück weit als Vorbild für das neue Projekt dienen wird. Auch damals war schon Kevin Macdonald beteiligt, der einen interessanten Film zusammengestellt hat.

Android TV: YouTube Music lässt sich nun auch auf dem Smart TV nutzen; (K)ein Musikgenuss auf dem Fernseher




Buschfeuer in Australien. Unruhen in Hongkong. Eine Pandemie, die vielen Menschen das Leben kostete und unseren Alltag völlig veränderte. Proteste von Unterstützern der “Black Lives Matter”-Bewegung überall in den USA und auf der ganzen Welt.

Aber trotz dieser außergewöhnlichen Ereignisse geht unser tägliches Leben weiter.
Wir teilen besondere Momente, Musik und Mahlzeiten.
Wir tanzen. Wir lachen. Wir weinen.
Wir lieben. Wir haben Angst. Wir haben Hoffnung.

Das alles möchten wir an einem Tag festhalten.

Wenn du am 25. Juli 2020 deinen Tag filmst und dein Video hier hochlädst, kannst du Teil einer Dokumentation werden, mit der wir gemeinsam Geschichte schreiben – einer Zeitkapsel des Jahres 2020.

Jeder kann mitmachen und Beiträge aus der ganzen Welt einreichen. Die eingesendeten Clips werden unter der Regie von Kevin Macdonald zu einem Film zusammengefasst – produziert von Ridley Scott und gefilmt von dir. Die Premiere findet beim Sundance Film Festival 2021 statt.

Du kannst ganz einfach mitmachen: Schnapp dir am 25. Juli deine Kamera oder dein Smartphone und filme deinen Tag.

Dabei kannst du uns deinen typischen Tagesablauf zeigen, beispielsweise wie du zur Arbeit gehst oder dich mit Familie und Freunden triffst. Vielleicht passiert an diesem Tag aber auch etwas ganz Besonderes in deinem Leben und du heiratest, möchtest der Welt etwas Wichtiges mitteilen oder bekommst ein Kind. Du kannst uns zum Beispiel zeigen, wie die Ausgangssperren in deiner Stadt aussehen oder wie die Beschränkungen etwas gelockert werden und mehr Normalität einkehrt. Oder du zeigst uns ein Projekt, für das du dich besonders einsetzt.

Natürlich kannst du auch eine andere Person filmen, die du interessant findest, und sie am 25. Juli begleiten, um ihren Tag aufzunehmen.

» YouTube Life in a Day

» Corona-Warn-App: Die Android-App hat bei Millionen Nutzern nicht richtig funktioniert – eine Katastrophe


Stadia: Zocken über mobile Daten, Spiele mit der Familie teilen & mehr – Google arbeitet an einigen Neuerungen


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket