Google Chrome & Websuche: Neues Link-Format wird eingeführt – springt zu exakter Stelle auf der Webseite

chrome 

Die Hyperlinks sind ein grundlegender Bestandteil des Internets bzw. WWW und können in Textform sehr viele Informationen übertragen. Google soll schon bald erweiterte Links in der Websuche einführen, die den Nutzern dabei helfen sollen, sehr gezielt Textfragmente innerhalb von Webseiten zu finden. Mit den Text Fragment Links können beliebige Inhalte punktgenau verlinkt und mit anderen Nutzern geteilt werden.


Links übertragen viele Informationen, die leicht lesbar sind und natürlich von allen Browsern und Webservern verstanden werden. Der eigentliche Link enthält schon viele Informationen vom Protokoll über die Domain bis zur angeforderten Datei. Danach können PHP-Parameter mit dem Steuerzeichen „?“ sowie anschließend Ankerpunkte „#“ zum Sprung an spezielle Stellen des Dokuments folgen. Nun möchte Google das Ganze noch einmal erweitern.

google icon logo experimental

Mit den Ankerpunkten in URLs kann man direkt zu einer verlinkten Stelle innerhalb einer Webseite springen, allerdings nur dann, wenn das vom Webmaster entsprechend hinterlegt wurde. Mit den Text Fragment Links hingegen lässt sich an jede beliebige Stelle springen, denn diese wird einfach durch einen zusätzlichen Parameter markiert, der den Anfang des gewünschten Textfragments enthält. Dieser Ausschnitt ist exakt so lang, dass die Stelle für den Browser eindeutig erkennbar ist. Beginnen also viele Sätze im Dokument beispielsweise mit „Das“, dann wird die URL „Das Auto“ oder „Das Auto fährt“ enthalten – eben so lange, bis es eindeutig ist.

chrome new url

Google Chrome unterstützt den Sprung zu diesen URLs nun schon seit einigen Monaten und im Laufe der nächsten Wochen soll die Google Websuche Unterstützung für diese Links enthalten. Sucht der Nutzer nach einer exakten Phrase, die in der Websuche hervorgehoben wird, sollen diese URLs verwendet und der Nutzer direkt zu der gewünschten Information geführt werden. Bisher muss man gerade bei umfangreichen Dokumenten ansonsten erneut nach der gewünschten Stellen suchen.

Weil das System sehr simpel ist, dürften auch alle anderen großen Browser sehr schnell dieses Konzept unterstützen und hoffentlich auch entsprechende Funktionen erhalten, solche Links zu generieren.

» Umfangreiche Informationen zu den Text Fragment-Links

» Android TV: Geleaktes Video zeigt den neuen Google TV Dongle & die Oberfläche des Smart TV-Betriebssystems


Android 11: Google erschwert das Sideloading – Apps werden nach Berechtigung automatisch beendet

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Chrome & Websuche: Neues Link-Format wird eingeführt – springt zu exakter Stelle auf der Webseite"

  • Dass es sich dabei um PHP-Parameter handelt ist nicht richtig. Die Parameter existieren unabhängig von PHP und sind Teil des World Wide Webs, spezifiert in RFC 3986.

  • Was Tamaro Skaljic sagt.

    Wer Google watchen will sollte die Grundlagen des WWW schon grob verstehen. 🤦‍♀️

Kommentare sind geschlossen.