Google Maps: Meinen Standortverlauf löschen – so lassen sich Einträge jetzt noch einfacher entfernen

maps 

Google Maps zeichnet bei vielen Nutzern ständig den aktuellen Standort und jede Bewegung auf, die dann im Standortverlauf und der Zeitachse angeboten und dessen Daten für viele praktische Funktionen verwendet werden. In diesem Jahr haben die Entwickler am Umgang mit diesen Daten geschraubt und allen Nutzern die Möglichkeit der automatischen Löschung gegeben. Jetzt wird eine neue Möglichkeit ausgerollt, mit der sich einzelne Einträge schneller löschen können.


Über den Google Maps Standortverlauf wurde in den vergangenen Monaten sehr viel diskutiert, weil dieser einerseits zahlreiche Daten fast aller Smartphone-Nutzer aufzeichnet, diese aber auf der anderen Seite für sehr viele praktische Features verwendet. Auch die Warnfunktionen wären ohne den Standortverlauf teilweise nicht möglich – es kann also nicht im Interesse der Masse sein, dass viele Nutzer sich dieser Aufzeichnung entziehen.

android location

Google Maps: Zensiert & Verpixelt – so werden geheime Orte & Militär-Einrichtungen von der Karte entfernt

Seit einigen Monaten ist es möglich, den Google Maps Standortverlauf automatisiert zu löschen und die Daten nach einer zuvor festgelegten Zeitspanne automatisch von den Algorithmen entfernen zu lassen. Die Alternative dazu ist das manuelle Löschen einzelner Einträge, was zwar problemlos funktioniert, aber einige Schritte und viel Zeit in Anspruch nimmt. Das wird nun mit einer neuen Bulk-Methode vereinfacht, die das gleichzeitige Löschen vieler Einträge ermöglicht.

google maps bulk delete

Wie auf den Screenshots sehr gut zu sehen ist, lassen sich die einzelnen Einträge ganz simpel auswählen, anhaken und anschließend in einem Rutsch löschen. Einfacher kann man das nicht mehr machen, aber natürlich muss man als Nutzer dann auch dazu gewillt sein, immer wieder mal hereinzuschauen und die unliebsamen Einträge zu löschen. Wer das nicht möchte, muss entweder der Automatik vertrauen oder die Aufzeichnung vollständig abschalten – mit allen Vorteilen und Nachteilen. Alle Details dazu findet ihr in diesem Artikel.

» Google Maps: Zensiert & Verpixelt – so werden geheime Orte & Militär-Einrichtungen von der Karte entfernt

amazon music aktion

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket