Google Fotos: Neuer Video-Editor ermöglicht Schneiden und Bearbeiten im Browser – so funktioniert es

photos 

Google Fotos hat in den vergangenen Wochen eine Reihe von neuen Funktionen erhalten, die in vielen Fällen zuerst auf dem Smartphone aufschlagen und erst später – wenn überhaupt – in die Webversion gelangen. Jetzt hat die Google Fotos Web-App ein lang erwartetes Update erhalten und bietet allen Nutzern endlich die Möglichkeit, Videos direkt im Browser zu bearbeiten und zum Teil auch zu schneiden.


Bei Google gilt schon seit vielen Jahren das Motto „mobile first“ und vielen Apps sieht man das auch sehr deutlich an – allen voran Google Maps. Aber auch bei Google Fotos gibt es einige gravierende Unterschiede zwischen den Möglichkeiten der Webversion und der Smartphone-Version – in diesem Fall in beiden Richtungen. Jetzt zieht die im Browser nutzbare Version von Google Fotos mit einem Feature nach, auf das die Nutzer lange warten mussten.

google fotos logo

Aktion bei Amazon: Vier Monate Amazon Music für nur 99 Cent & Kostenloses Musikstreaming für alle Nutzer

Wir haben euch erst vor einigen Wochen die gut versteckte Videobearbeitung von Google Fotos vorgestellt, die sich seit langer Zeit nur auf dem Smartphone nutzen ließ. Ab sofort steht dieser Editor auch im Browser zur Verfügung und ermöglicht es euch, den Schnitt des Films zu bearbeiten, Musik auszuwählen oder auch weitere Fotos und Videos hinzuzufügen. Auf folgendem Screenshot ist der neue Editor der Webversion zu sehen.

google fotos videobearbeitung



Man kann dabei nicht wirklich von Videobearbeitung sprechen, aber allein für das Schneiden und Zusammenstellen von Videos brauchte man bisher eine eigene Desktop-Software – diese kann nun entfallen. Die fertigen Videos können natürlich auch gespeichert und wieder heruntergeladen werden, so wie jedes andere Medium innerhalb von Google Fotos auch. Der Rollout des neuen Video-Editors kann möglicherweise noch einige Stunden oder Tage in Anspruch nehmen, bis er bei allen Nutzern aufschlägt.

» Google Fotos: so funktioniert die Videobearbeitung

Siehe auch
» Googles große Expansion: Google steigt mit vielen neuen Produkten und Plattformen in neue Märkte ein


YouTube: Neues Design, Rekorde & große Diskussionen – es gibt viel Neues auf Googles Videoplattform

amazon music aktion

google-doodle-logo

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neuer Video-Editor ermöglicht Schneiden und Bearbeiten im Browser – so funktioniert es"

  • Ok, ich muss mich korrigieren. Es ist bei mir schon ausgerollt, allerdings ist es mehr als kompliziert in den Editor zu kommen.
    Ich muss auf dem Smartphone einen Film zusammenstellen (z.B. indem man zwei Clips markiert und mit „+“ einen neuen „Film“ erstellt). Wenn man diesen Film am Smartphone speichert, ihn in der Web App unter „Filme“ öffnet, hat man im Browser die Bearbeitungsmöglichkeit des Films.
    Ansonsten habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich in das Bearbeitungsmenü komme. Es ist bei mir zumindest noch nicht analog zu erreichen wie in der Android App. Wenn man ein normales Video öffnet oder mehrere markeirt gibt es noch keine Möglichkeit im Browser in den Editor zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.