Google Fotos: Die erste Anbindung an das Google Drive ist wieder da – so lassen sich Medien übernehmen

photos 

Vor einigen Wochen wurde die Synchronisierung zwischen Google Fotos und Google Drive eingestellt und den Nutzern eine praktische Möglichkeit genommen, die Medien gegenseitig auf der jeweils anderen Plattform zu nutzen. Jetzt haben die Google Fotos-Entwickler eine zuvor versprochene Funktion nachgelegt und ermöglicht den Upload neuer Fotos und Videos direkt vom Google Drive. Dabei handelt es sich um den Standard-Dialog.


Obwohl Google Fotos und Google Drive eigentlich nie wirklich zusammenpassen wollten, war die Brücke zwischen den beiden Plattformen doch recht populär und wurde von vielen Nutzern dazu verwendet, ihre Medien an beiden Stellen nutzen und unterschiedlich organisieren zu können. Doch nach eigenen Angaben wurde diese Funktion eingestellt, weil sie die Nutzer zu sehr verwirrt hat und in der Folge auch zu Datenverlust führte.

google photos google drive

Die Google Fotos-Entwickler hatten noch vor der Einstellung versprochen, eine kleine Brücke zum Google Drive offenzuhalten und einen direkten Upload der Drive-Bilder zu ermöglichen. Bis zur endgültigen Einstellung der Synchronisierung hatte man das nicht geschafft, aber nun wurde nachgelegt: Beim Upload neuer Fotos hat der Nutzer nun die Möglichkeit, nicht mehr nur das eigene Gerät als Quelle zu verwenden, sondern auch Google Drive auszuwählen.

google fotos drive upload


So funktioniert es: Klickt einfach auf den Button „Hochladen“ und wählt im kurzen Overlay-Menü die Option „Google Drive“ aus – schon erscheint der obige Dialog.

Dabei handelt es sich um den typischen Standard-Dialog von Google Drive, der unter anderem auch aus GMail bekannt ist. Zur Auswahl stehen die zuletzt hochgeladenen Bilder, die komplette Ordner-Hierarchie, freigegebene Medien oder alle favorisierten Dateien. Außerdem gibt es eine Suchfunktion. Komfortabler kann man das wohl nicht machen, aber es ist mit der alten Funktion natürlich nicht vergleichbar. Die Medien werden mit diesem Feature nämlich doppelt gespeichert und sind nicht logisch miteinander verknüpft.

Mehr zu diesem Thema
» Google Fotos & Google Drive: Synchronisierung wurde eingestellt – alle wichtigen Infos & Alternativen

» Wie viele Daten hat Google von mir? So könnt ihr euren gesamten verbrauchten Speicherplatz anzeigen

Google Fotos: Uploads, Fotos, Videos & Alben – das sind die Limits auf Googles Fotoplattform


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Die erste Anbindung an das Google Drive ist wieder da – so lassen sich Medien übernehmen"

  • Das ist aber nur die eine Richtung. Ich kann weiterhin nicht wie vorher die Bilder in Google Fotos sichern. Vorher konnte ich die Bilder in Google Fotos ganz einfach über Google Drive auf mein NAS oder wohin ich wollte sichern. Heute kann ich das nicht mehr. Google Fotos ist eine Sackgasse geworden, ein Photo Sarg, wo nichts mehr rausgeht. Man kann maximal mühsam Fotos manuell von der Google Fotos Website runter laden, was bei tausenden Fotos aber nicht geht und erst recht nicht als effiziente Synchronisation.
    Benutzer jetzt die Photo Sync App (gekauft), um Fotos sichern zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.