Google Duo: Bald mit mehreren Google-Konten nutzbar & Telefonnummer nicht mehr notwendig (Teardown)

duo 

Der Videomessenger Google Duo ist in vielerlei Hinsicht erstaunlich: In puncto Versionsnummern wird man bald den Chrome-Browser überholen, der Messenger hat trotz mehrerer Kehrtwenden noch Priorität und gehört zu den erfolgreichsten Ablegern von Uropa Google Talk. Jetzt finden sich in der neuen Version 58 eindeutige Hinweise darauf, dass schon bald mehrere Google-Konten zugleich verwendet werden können und die Telefonnummer keine große Rolle mehr spielen muss.


Googles Videomessenger Duo hat schon eine relative lange und wechselhafte Geschichte hinter sich, mit der damals bei der Ankündigung wohl niemand gerechnet hätte. Im Verbund mit dem Allo waren beide Messenger nicht nur Neustarts, sondern setzten auch auf ein für Googles neues Konzept, das aber leider nicht aufgegangen ist: Den Aufbau und die Pflege der Kontaktliste anhand der Telefonnummer statt der E-Mail-Adresse oder des Google-Kontos.

google duo logo

Was bei WhatsApp als Erfolgsgeheimnis galt, wollte bei Google so gar nicht in die Gänge kommen – das hat man recht früh bemerkt. Schon wenige Monate nach dem Release gab es erste Anzeichen, dass es eine Anbindung an das Google-Konto geben wird und die Telefonnummer nicht mehr der einzige Schlüssel bleibt. Das ist nun schon seit langer Zeit vorhanden und auch eine Grundlage für den Web Client. Jetzt geht man den umgekehrten Weg und wird den Nutzern schon sehr bald ermöglichen, auf die Telefonnummer zu verzichten.

Die Telefonnummer als Grundlage für die Kontaktliste soll zwar (noch) nicht ganz verschwinden, aber wird keine Voraussetzung mehr sein. Zusätzlich wird nun auch daran gearbeitet, Duo mit mehreren Google-Konten gleichzeitig zu nutzen. Damit wäre der Nutze dann auf einem Gerät unter mehreren Adressen erreichbar und könnte somit natürlich auch eine gewisse Flexibilität schaffen. Beides ist bisher noch nicht umgesetzt, aber eindeutig im Quellcode der App erwähnt, sodass wir davon ausgehen können, bald mehr davon zu hören.

Siehe auch
» Vergessene Google-Produkte: Google Talk – als Google noch gute und populäre Messenger entwickeln konnte

» Meilenstein: Snapchat durchbricht die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Play Store

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.