Android Auto: Großes Updates – die neue Oberfläche für das Auto-System wird ab sofort ausgerollt – das ist neu

android 

Bei Android Auto stehen große Veränderungen an, denn sowohl die Oberfläche auf dem Smartphone als auch das im Fahrzeug verwendete UI werden vollständig ausgetauscht und durch neue Oberflächen ersetzt. Jetzt hat Google den Rollout der neuen Android Auto-Version mit einer vollständig überarbeiteten Oberflächen sowie einem standardmäßigen Dark mode endgültig gestartet und bietet vielen Nutzern bereits die Verwendung des neuen UIs an.


Android Auto ist aktuell im Umbruch, denn neben der neu ausgerollten Oberfläche für das Display im Auto, wird es auch auf dem Smartphone schon sehr bald Änderungen geben: Android Auto wird dort vollständig eingestellt und durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt. Aber auch das ist jeweils nur ein Zwischenschritt hin zu der Zukunft, die Google langfristig ansteuert. Mit Android Automotive soll aus der Oberfläche ein echtes im Fahrzeug vorinstalliertes Betriebssystem werden.

android auto new 1

Android Auto: Das sind die wichtigsten Neuerungen & Änderungen der brandneuen Oberfläche (Screenshots)

Google hatte das neue Android Auto während der ersten Ankündigung für „später diesen Sommer“ terminiert, wobei man in den meisten Fällen dann schon vom Herbst ausgehen kann – denn es wurde kein konkreter Termin genannt. Nun ist es aber endgültig soweit, denn die ersten Nutzer haben die neue Oberfläche bereits erhalten und können diese direkt über das Smartphone freischalten. In den meisten Fällen genügt es, die App auf dem Smartphone zu beenden und den Cache zu leeren. Anschließend gibt es in den Einstellungen den folgenden Punkt, der einfach aktiviert werden muss.

android auto smartphone settings

Die neue Oberfläche ist deutlich dunkler als zuvor, mit besser sichtbaren Akzentfarben, einem eigenen Notification Center, in dem alle Benachrichtigungen gesammelt werden und vieles mehr (siehe Changelog unten). Gleichzeitig lassen sich nun durch eine am unteren Rand platzierte Steuerleiste mehrere Apps gleichzeitig nutzen. In den vielen Beispiel-Screenshots ist das anhand der Navigation und der Musik zu sehen.

Die neue Oberfläche soll sich vor allem stärker daran orientieren, wie die Fahrzeughersteller ihre eigenen Oberflächen aufgebaut haben und Android Auto damit nicht mehr wie einen Fremdkörper wirken zu lassen. Erst kürzlich wurde ein Update angekündigt, das breite Displays unterstützen soll – das natürlich auch in der neuen Version enthalten sein wird. Damit ist es aber noch nicht getan, denn schon bald wird auch die neue Oberfläche am Smartphone mit dem Google Assistant Driving Mode beginnen.



Googles Changelog für das neue Android Auto

  • Get on the road faster: As soon as you start your car, Android Auto will continue playing your media and show your navigation app of choice. Simply tap on a suggested location or say “Hey Google” to navigate to a new place.
  • Stay on top of your apps: With the new navigation bar, you’ll be able to see your turn-by-turn directions and control your apps and phone on the same screen.
  • Do more with less taps: With the new navigation bar, you’ll be able to easily control your apps with one tap. Get turn-by-turn directions, rewind your podcast or take incoming call all on the same screen.
  • Easily manage communications: The new notification center shows recent calls, messages and alerts, so you can choose to view, listen and respond at a time that’s convenient and safe for you.
  • A color palette that’s easy on the eyes: We’re evolving Android Auto’s design to fit in better with your car’s interior. A dark theme, coupled with colorful accents and easier to read fonts, also helps improve visibility.
  • A screen fit for more cars: If you have a car with a wider screen, Android Auto now maximizes your display to show you more information, like next-turn directions, playback controls and ongoing calls.

Viele weitere Screenshots und weitere Informationen zum neuen Design findet ihr in diesem Artikel. Wie lange der Rollout dauern wird, lässt sich natürlich nicht sagen, es kann aber vielleicht tatsächlich „den ganzen Sommer“ lang dauern. Probiert es einfach immer wieder einmal aus, denn nun wird es nicht mehr lange dauern, bis Google den Startschuss auch ohne diesen Umweg geben wird.

Siehe auch
» Android Auto & Apple Carplay: Umfangreicher Vergleich der beiden Plattformen & die Zukunft von Android Auto

» Android Automotive: Android Auto war nur der Anfang – die Zukunft von Android im Auto im Hands-on (Video)

[9to5Google]

Android Auto: Das sind die wichtigsten Neuerungen & Änderungen der brandneuen Oberfläche (Screenshots)

google home mini aktion saturn


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.