Schon gewusst? Die Google Websuche kann Würfeln, Münzen werfen und Zufallszahlen erzeugen

google 

Die Google Websuche bietet den Nutzer nicht nur den Zugang zu allen öffentlich im Web verfügbaren Informationen, sondern bietet auch einige Tools und Hilfsmittel an, die weitere kleine Werkzeuge des Alltags ersetzen oder Aufgaben lösen können. Vor einigen Tagen haben wir euch gezeigt, wie sich das Smartphone in eine Wasserwaage verwandeln kann. Heute geht es mit gleich drei verschiedenen Tools weiter, die Zufallszahlen generieren, für den Nutzer würfeln oder eine Münze werfen.


In der Google Websuche stehen aktuell wieder große Umbauarbeiten an, denn gerade erst wurde ein großes Redesign der mobilen Websuche angekündigt und auch für andere Bereiche wie die Bildersuche steht so etwas noch bevor. Glücklicherweise „überleben“ die vielen kleinen Extras der vergangenen Jahre jedes Redesign und stehen bis auf wenige Ausnahmen weiter zur Verfügung. Heute stellen wir euch drei Werkzeuge vor, die mit dem Zufall spielen.

google-icon-logo

Google Websuche generiert Zufallszahlen

Zufallszahlen kann man immer wieder mal gebrauchen, sei es nun für einige Spiele, für die Lottozahlen, beim Bingo oder einfach bei gewissen Entscheidungen. Zufallszahlengeneratoren gibt es wie Sand am Meer, aber warum lange suchen, wenn die Google Websuche einen solchen anbietet? Gebt einfach die Suchanfrage Zufallszahl ein und schon kann es losgehen. Direkt zu Beginn wird eine Zufallszahl zwischen 1 und 10 angezeigt, was vielen schon ausreichen dürfte.

zufallszahl easteregg

Möchtet ihr einen anderen Zahlenbereich, lässt sich dieser einfach über zwei Eingabefelder festlegen und immer wieder neue Zahlen generieren. Bei der Erzeugung der Zahlen gibt es eine nette Animation und beim Überschreiten des Zahlenbereichs (es geht bis maximal 9.999.999.999) seht ihr obiges Emoji, das mit dieser großen Zahl wohl etwas überfordert ist. Ein nettes kleines Easteregg in diesem Tool, das wohl darauf hinweisen soll, dass es bis zu 10 Milliarden zufällig genug ist 😉



Rolle einen Würfel

websuche würfeln

Wem die bis zu 10 Milliarden zu viel sind, der kann auch einfach einen Würfel rollen und sich eine Zahl zwischen 1 und 6 anzeigen lassen. Im Grunde das gleiche Prinzip, nur eben mit einer anderen grafischen Darstellung. Obwohl die Oberfläche in Deutsch vorhanden ist, lässt es sich nur mit der englischen Suchanfrage roll a dice aufrufen.

Wirf eine Münze

websuche münze

Und wenn die 6 verschiedenen Werte noch immer zu viel sind, könnt ihr auch einfach eine Münze werfen, die dann Kopf oder Zahl zeigt. Auch hier gib es eine nette Animation der fliegenden Münze. Aufrufen könnt ihr es einfach mit einer Anfrage wie etwa Münze werfen.

Siehe auch
» Google kündigt neues Websuche-Design an – Webseiten bekommen Favicons wie im Discover Feed (Screenshots)

» Schon gewusst? Die Google Websuche verwandelt das Smartphone in eine Wasserwaage


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.