Schon gewusst? Die Google Websuche verwandelt das Smartphone in eine Wasserwaage

google 

Die Google Websuche bietet nicht nur viele aufbereitete Zusatzinformationen zu unzählige Themen und Anfragen, sondern verfügt auch über sehr viele spezielle Funktionen, für die der Nutzer im Normalfall eine zusätzlich App benötigen würde. Heute möchten wir ein kleines Werkzeug vorstellen, das zwar nicht unbedingt für den praktischen Einsatz gedacht ist, aber dennoch nur den wenigsten Nutzern bekannt sein dürfte: Die Wasserwaage in der Google Websuche.


Mit der Google Websuche lassen sich nicht nur Informationen suchen und finden, sondern auch sehr viel Zeit vertrödeln. So gibt es sehr viele Spiele und Eastereggs in der Websuche, bei denen vom Kartenspiel über Tic Tac Toe bis hin zu Snake alles dabei ist, was benötigt wird. Aber auch praktische Dinge wie der starke Einheiten-Umrechner oder der gerade erst frisch aktualisierte Taschenrechner können immer wieder behilflich sein.

google-websuche-wasserwaage

Wenn ihr auf dem Smartphone mit der Google-App nach Bubble Level sucht, werden nicht nur zahlreiche Wasserwaagen zum Kauf angeboten, sondern auch direkt eine Live-Umsetzung über die Ergebnisse integriert. Die Wasserwaage greift auf die Sensoren des Smartphones zurück und tut genau das, was man von ihr erwartet: Die virtuelle Luftblase informiert, ob das Gerät gerade gehalten wird oder nicht und am unteren Rand wird zusätzlich der aktuelle Winkel eingeblendet. Ein Kreuz in der Mitte kann zusätzlich informieren, wann das Smartphone vollständig gerade liegt.

Das Ganze funktioniert natürlich nur auf dem Smartphone und dort sowohl in der Portrait- als auch in der Landscape-Haltung. Dabei muss natürlich beachtet werden, dass die wenigsten Smartphones eine gerade Kante haben und durch Lautstärke- oder Power-Buttons bzw. in der liegenden Haltung durch die Kamera meist nicht perfekt ausbalanciert sein können. Verlassen sollte man sich darauf also nicht, sondern das Tool lediglich als sehr sehr groben Maßstab verwenden.

Dennoch kann es z.B. praktisch sein, um die Sensoren des Smartphones zu testen, ungefähre Winkel grob zu ermitteln oder auch einfach nur als Geschicklichkeitsspiel dienen. Werdet einfach kreativ, die Google Websuche bietet alles, was dafür benötigt wird 😉

Siehe auch
» Google Bildersuche: Designer testen völlig neue Oberfläche für die Suchergebnisse (Screenshots)

» 2 * 3 = 4: Der Taschenrechner in der Google Websuche erhält modernisiertes Design und einen Verlauf


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket