Google Photos: Neues Design für den Assistenten & Teilen in mehreren Größen wird getestet (Teardown)

photos 

In den letzten Tagen gab es zwei große Updates für Google Photos, die das neue Express-Backup sowie eine verbesserte Umwandlung von abfotografierten Dokumenten im Gepäck hatten. Aber auch unter der Haube gab es Veränderungen, die aktuell noch nicht zum Rollout bereit oder nur für wenige Nutzer freigeschaltet sind. Dazu gehören neue Möglichkeiten zum Teilen von Fotos sowie ein überarbeiteter Assistent-Tab.

Fotos in verschiedenen Größen teilen

google photos share

Versucht man mehrere Fotos mit einer App zu teilen die lediglich ein Foto akzeptiert, bietet Google Photos die Möglichkeit an, die Fotos in ein temporäres Album zu verschieben und lediglich den Link zu diesem als geteilten Inhalt weiterzugeben. Für Apps wie etwa GMail, das mehrere Bilder gleichzeitig akzeptiert, gibt es außerdem zwei weitere Möglichkeiten, die im Alltag sehr praktisch sein können: Die Fotos lassen sich wahlweise direkt verkleinern oder in Originalgröße versenden. In beiden Fällen bekommt der Nutzer die ungefähre Dateigröße aller ausgewählten Fotos zu sehen.

google photos quality strings

Neu dazu kommen nun bald weitere Optionen für die Bildgröße: Less Data, Basic Quality, High Quality und Original. Welche Auflösungen oder Komprimierungen zum Einsatz kommen, geht aus dem Quelltext leider noch nicht hervor. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass „Basic Quality“ die geringste Größe verwendet und bei „Less Data“ noch einmal eine zusätzliche Qualitätskomprimierung zum Einsatz kommt.

Diese neuen Möglichkeiten stehen aktuell noch nicht zur Verfügung.



Überarbeiteter Assistant-Tab

google photos buttons

Der Assistent-Tab sieht aktuell so aus, wie auf obigem Screenshot dargestellt. Neben den vielen vorgeschlagenen Alben und Kreationen hat der Nutzer fünf farbige Buttons, mit denen sich neue Inhalte erstellen lassen. Die Darstellung regt zur Nutzung an, ist aber nicht mehr für weitere neue Möglichkeiten geeignet, die eventuell schon sehr bald dazustoßen werden. Also wird nun umgebaut und die großen farbigen Icons durch zwei vergleichsweise unscheinbare Buttons ersetzt.

google photos new buttons

Im neuen „Erstellen“-Menü werden nur noch Animationen, Collagen und Filme vorgeschlagen, während „Album“ vollständig verschwunden ist. Die Erstellung von Fotobüchern hat nun einen eigenen Button bekommen und soll damit wohl besonders promotet werden. Immerhin ist es die einzige direkte Finanzierungsmöglichkeit der Plattform (abgesehen vom Speicherplatz-Kauf).

google photos new buttons menu

Bei einigen Nutzern taucht diese neue Darstellung schon jetzt auf und dürfte somit wohl auch bald ausgerollt werden.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.