Google Discover: Der Feed zeigt jetzt für viele Nutzer Schlagzeilen in zwei Sprachen – auch in Deutschland

google 

Der Google Feed bzw. Discover hat sich durch die tiefe Integration in Android sehr schnell zu einem populären Newsstream entwickelt und ist somit eine wichtige Trafficquelle für sehr viele Webseiten. Normalerweise bekommt der Nutzer nur ausgewählte Einträge in der eingestellten Systemsprache zu sehen, aber das hat sich in den letzten Tagen für einige Nutzer geändert: Viele sehen nun Newsquellen in zwei verschiedenen Sprachen, ohne dass man als Nutzer einen Einfluss darauf hat.


Google Discover, das für viele Nutzer (mich eingeschlossen) noch immer der „Google Feed“ ist, ist ein sehr nützlicher Stream aus automatisch zusammengestellten Schlagzeilen und auflockernden Themen, die sich an den Interessen des Nutzers orientieren. Mittlerweile hat man als Nutzer einen größeren Einfluss auf die Themenauswahl, dennoch ist das Tool längst kein Feedreader und erlaubt nur wenige Anpassungen.

https://www.googlewatchblog.de/2018/12/google-discover-der-nachfolger/

Viele Nutzer dürften das Web mindestens zweisprachig nutzen und damit auch keine größeren Probleme haben. Bei vielen Nutzern ist das vermutlich die Muttersprache und natürlich Englisch. Google möchte dem nun auch im Feed gerecht werden und Schlagzeilen in zwei Sprachen an dieser Stelle anzeigen. Bisher stand das nur für Englisch und Spanisch sowie Englisch und Hindi zur Verfügung, aber seit einigen Tagen bekommen es auch viele andere Nutzer zu Gesicht – auch in Deutschland.

Einen Einfluss hat man darauf als Nutzer nicht, es besteht lediglich die Möglichkeit, die fremdsprachigen Meldungen über das Kontextmenü auszublenden, wenn sie erst einmal angezeigt werden. Aktiv einblenden lassen sie sich hingegen nicht. Außerdem ist noch nicht bekannt, wodurch die Sprache ausgewählt und das Feature überhaupt aktiv wird. Möglicherweise anhand des Standorts, der vom Nutzer im Chrome-Browser verwendeten Sprachen oder anderen Quellen.

Bleibt zu hoffen, dass Google dieses Feature schnell ausbaut und für den Nutzer anpassbar macht. Alternativ wäre natürlich auch ein schneller Schalter zum Ändern der primären Sprache sehr nett, den ich persönlich schon sehr oft gerne gehabt hätte.

Siehe auch
» Discover: Beiträge von ‚Posts on Google‘ sind erstmals im Nachfolger des Google Feed zu finden

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Google Discover: Der Feed zeigt jetzt für viele Nutzer Schlagzeilen in zwei Sprachen – auch in Deutschland"

  • Ich fände es noch besser wenn der Google Feed nicht anfängt Nachrichten von Sputnik, RussiaToday und Tichys Einblick zu veröffentlichen.

  • stimmt, ziemlich unpraktisch und nervig.
    ich habe deutsche und englische Newsfeeds und jetzt tauchen plötzlich portugiesische auf… (bin in Lissabon)

  • Ich dachte schon, ich sei der einzige mit dem Problem. Hab bis jetzt gerade nichts darüber gefunden. Deutsch und Englisch wäre ja okay, aber wieso bekomme ich portugiesische, holländische, russische und indische News gezeigt. Lebe in NRW und war leider in den letzten 10 Jahren in keinem der Länder. ? Das soll aufhören.

    • Bekomme seit Tagen auch französische, portugiesische, niederländische und spanische Meldungen. Englische Nachrichten, eine Sprache die ich spreche, aber nicht.
      Hab schon mehrere Quellen geblockt und sogar schon ein Thema deabonniert, weil es dazu dann auch immer fremdsprachige Benachrichtigungen gibt.
      Egal was Google da verzapft hat, bei mir war das ein Griff ins Klo.

Kommentare sind geschlossen.