Youxit: TV-Sender Tele 5 zieht sich von YouTube zurück und schimpft ‚YouTube, du Hure‘ in Richtung Google

youtube 

Die Amerikaner und die großen US-Unternehmen sind für ihre nicht immer ganz so leicht nachvollziehbare Zensur-Politik bekannt. Da die meisten Europäer diese amerikanischen Plattformen nutzen, müssen sie sich wohl oder übel diesen Richtlinien beugen. Der YouTube-Kanal des deutschen TV-Senders Tele 5 möchte sich das aber nicht mehr gefallen lassen und geht nun – auf niedrigem Niveau – auf volle Konfrontation mit Googles Videoplattform.


Die USA haben bekanntlich teils sehr konträre Einstellungen zu bestimmten Themen, die wir in Europa nicht unbedingt nachvollziehen können. Während alles erotisch oder sexuell angehauchte tabuisiert wird, werden Waffen und viele Arten von Gewalt geduldet. Das haben wir erst vor wenigen Tagen in diesem Artikel zum ‚Sit on my face‘-Vorschlag thematisert, aber natürlich betrifft es auch alle anderen Plattformen aus dem Hause Google – allen voran YouTube.

youtube tele 5

Der deutsche TV-Sender hatte in der Vergangenheit sehr viele Mitschnitte oder Auszüge aus dem eigenen TV-Programm bei YouTube veröffentlicht und sich damit eine kleine Fanbasis aufgebaut. Doch als man unbedacht einen Filmtrailer veröffentlicht, in dem für den Bruchteil einer Sekunde eine entblößte weibliche Brust zu sehen war, verstand YouTube keinen Spaß und hat dem Kanal eine Verwarnung gesendet. Tele 5 nahm dies nun zum Anlass, sich nahezu komplett von der Videoplattform zu verabschieden.

Alle Videos, bis auf eines, wurden vom Kanal gelöscht. Bestand hat nur oben eingebundenes Video mit dem schönen Untertitel „YouTube du Hure (Nutte von Google)“. In dem Video geht es wenig überraschend um eine Abrechnung mit Googles Videoplattform.

Senderchef Kai Blasberg

YouTube schaut bei geistigem Diebstahl zu, fördert ihn sogar. Über Gewalt wird hinweggesehen, YouTube verweigert jegliche Verantwortung für die Inhalte auf der Plattform. Bei Sexualität jedoch erwacht dann die Moral. Das ist Prä-Faschismus und Zensur. Heute sind es Nippel, morgen rote Hosen und übermorgen irgendwas … YouTube gaukelt uns vor, dass Zensur etwas Normales sei. Wir lassen uns das nicht mehr bieten. Als TV-Sender und Rechte-Inhaber können wir Bewegtbild auf unserer eigenen Seite, wo wir die Kontrolle haben, wo wir die Regeln machen, viel besser einer Öffentlichkeit zugänglich machen, die das auch wertschätzt



Tele 5 mag vielleicht tatsächlich nicht ganz ‚amused‘ über die Zensur-Politik von YouTube sein, nutzt diese Aufmerksamkeit nun aber auch um die eigene Mediathek zu promoten. Dazu hat der Abschied von der Plattform noch das schöne Beiwort „Youxit“ bekommen – das natürlich voll dem Zeitgeist entspricht – und hofft auf einen regen Zulauf. Doch bisher ist das wenig von Erfolg gekrönt, denn beide Videos haben weit unter 10.000 Aufrufen und auch die Zahl der Tele 5-Kanal Abonnenten war mit gut 56.000 Nutzern überschaubar.

YouTube dürfte sich dem Thema vermutlich nicht annehmen, könnte aber auch dieses Video wegen Beleidigung löschen – womit man es dann aber vielleicht eher noch schlimmer macht. Dennoch muss man festhalten, dass Tele 5 zumindest mit den Beleidigungen wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen ist.

Wer zur Hölle glaubst Du zu sein? Du schwingst Dich zum Richter über Menschen auf und verseuchst deren Liebe mit Hass. Das Gegenteil von Liebe, Youtube, ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Du bist ab heute für uns nicht mehr gültig. Und du bist uns gleich. Bye bye

Siehe auch
» Hintergründe des Amoklaufs: Die Angreiferin war selbst YouTuber mit einem Hass auf die Videoplattform
» WTF?! YouTube-Gründer schimpft über das neue Kommentarsystem
» Öffi: Die populäre ÖPNV-App bleibt auch weiterhin im Play Store gesperrt & ist jetzt Open-Source

[DWDL]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Youxit: TV-Sender Tele 5 zieht sich von YouTube zurück und schimpft ‚YouTube, du Hure‘ in Richtung Google"

  • Also ich finde die Aktion von Tele 5 oder besser den Kommentar von Ihnen richtig gut. Keine Frage auf Youtube gibt es viel nützliches und wenn ich ein technisches Problem hatte, habe ich dort oft eine Lösung gefunden. Aber die Art und Weise der Zensur dort finde ich unerträglich. Google schreitet bei manchen Themen erst ein, wenn es im Grunde schon zu spät ist, wie zum Beispiel im Fall als jemand seinen Besuch im japanischen Suizidwald gefilmt hat und dort sogar Leichen zu sehen waren. Kritik an Youtube finde ich längst überfällig.

  • Youtube hat für mich keinerlei Bedeutung. Ich kann mich nicht erinnern, direkt auf youtube jemals gesurfed zu haben. Klar hab ich Videos von dort gesehen, auf ANDEREN Seiten, eingebettet, wie das scheinbar alle machen… Aber youtube selbst ansurfen? Ne.
    Die im obigen Kommentar erwähnten „technischen lösungen“ würde nie nie niiiemals auf youtube ansehen. ich finde diese erklärvideos das letzte. schreibt einfach nen artikel, darin kann ich suchen aber warum soll ich mir ewiges gequatsche anhören und irgendwie auf gut glück sekunden vor/zurück springen bis man bei dem teil ist, der einen interessiert… die menschen verlernen das lesen mit diesem videodreck.
    Ich kling schon wie mein eigener Opa, sorry, aber ich kann es einfach nicht verstehen, warum ich mir so etwas als video ansehen sollte. Das Zuckerguss des geistigen Verfalls ist dann diese let’s play szene, wo menschen anderen menschen beim spielen zusehen… alter… das ist echt krass. fällt das niemandem auf wie krank das ist?

  • Ich habe bisher und werde es wohl auch in Zukunft, mehr Zeit auf und mit Youtube verbracht als mit Tele5. Mann kennt die amerikanischen Praktiken und auch wenn man sie nicht unbedingt schätzt, sollte man sich daran halten. Andere schaffen das ja auch und leben mit so nem „Strike“ weiter. Ich finde diese Aktion absolut kindisch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.