Pixel XL: Nutzer berichten nach Update auf Android Pie von Problemen beim Ladevorgang (UPDATE)

pixel 

Android-Sicherheitsupdates können immer wieder einmal für Probleme sorgen, die meist ein bis zwei Monate später behoben werden – und auch Betriebssystem-Updates sind dabei keine Ausnahme. Nicht wenige Nutzer eines Pixel XL der ersten Generation berichten nun, dass das Update auf Android Pie für Probleme beim schnellen Aufladen sorgt bzw. diese Funktion der Ladegeräte nicht mehr nutzbar ist. Doch das Problem scheint verzwickt zu sein.


Auch wenn es dank vieler Developer Previews und OTA-Updates sehr leicht wirkt, ein neues Betriebssystem auf ein Smartphone zu bringen, ist es im Hintergrund noch immer eine Mammut-Aufgabe, bei der manchmal auch Sand ins Getriebe kommen kann. Diese Sandkörner wieder herauszufischen, ist dann die Aufgabe der kommenden Updates und beschäftigt die Entwickler in den Monaten nach einem solchen Rollout.

pixel bug

Einige Nutzer berichten nun davon, dass das ‚Rapid Charging‘, also das schnelle Aufladen des Smartphones, nach dem Update auf Android Pie nicht mehr funktioniert. Die Geräte laden zwar noch weiter auf, allerdings in normaler Geschwindigkeit und nicht mit erhöhtem Tempo. Das Problem soll sowohl externe Adapter als auch den von Google mitgelieferten Adapter betreffen – wobei einige andere Nutzer berichten, dass das Original-Zubehör auch weiterhin funktioniert.

Ein Google-Entwickler hat den Thread für dieses Problem mit der Begründung geschlossen, dass es nicht lösbar ist bzw. nicht Android Pie oder das Gerät betrifft (infeasible). Kurz danach wurde ein weiterer Thread geöffnet, in dem sich nun weitere Betroffene melden und auf den Google bisher noch nicht reagiert hat. Da das Verhalten laut Aussage aller Nutzer erst nach dem Update auf Android Pie zu beobachten war, ist ein Zusammenhang eindeutig herstellbar.

Da sowohl Android Pie als auch das Pixel XL von Google entwickelt/vertrieben werden, sollte man sich dem Problem vielleicht doch annehmen. Das kleinere der beiden Pixel ist übrigens nicht betroffen.



Update

Nachdem Google das Problem zuvor nicht ganz so ernst genommen hat, hat man es nun offiziell bestätigt und einen Fix für eines der kommenden Sicherheitsupdates angekündigt (vermutlich erst Oktober). Gleichzeitig hat Google betont, dass das Problem mit den eigenen Adaptern, die mit den Pixel-Smartphones ausgeliefert wurden, nicht auftritt. Betroffen sind lediglich die Ladegeräte von Drittanbietern. Worin das Problem genau besteht, ist allerdings nicht bekannt.

We’re aware of an issue where non-Power Delivery (PD) USB-C chargers no longer rapidly charge the 2016 Pixel and Pixel XL after the upgrade to Android 9 Pie. The 18W rapid charger included in-box is a PD charger and does not exhibit this behavior. We are verifying a fix for non-PD USB-C chargers and will roll it out in the coming weeks

(The Verge)

Siehe auch
» Eine Woche Android Pie: So sieht die Android Pie-Verbreitung unter unseren Lesern aus

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 3 Kommentare zum Thema "Pixel XL: Nutzer berichten nach Update auf Android Pie von Problemen beim Ladevorgang (UPDATE)"

  • Ein BS was völlig in die Hose ging . Hier hatte Google gezeigt wie es nicht geht. Kein schnell laden mehr , die laut und leise Stellung das Gerätes ist ein Katastrophe. Irgend welcher Müll wird in den Benachrichtigungen werden angezeigt. Akku Leistung nach dem Update wesentlich schlechter als vorher. Werde das pie wieder runter schmeissen von meinem Pixel 2 XL

    • Kann ich nicht bestätigen. Schnelles Laden funktioniert bei meinem Pixel XL nach wie vor, die Akkulaufzeit ist besser geworden, Laut/Leise funktioniert ebenso, sogar intuitiver als vorher. Scheint also nicht am BS zu liegen.

  • Ich habe ein normales Pixel 2. Schnelles Laden geht auch bei dem nicht nach dem Update. Ich benutze nur den mitgelieferten Adapter. Ist aber kein Drama, sonst alles gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.