Googles großer Einstieg in den Spielemarkt: PlayStation-Veteran wechselt von Sony zu Google

google 

Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, dass Google einen großen Einstieg in den Spielemarkt plant und derzeit alle Puzzlestückchen zusammensetzt um eines nicht mehr ganz so fernen Tages den Startschuss geben zu können. Jetzt ist eine weitere interessante Personalie bekannt geworden, die als Bestätigung gewertet werden kann: Ein PlayStation-Veteran hat nun nach 19 Jahren von Sony zu Google gewechselt.


Schon seit vielen Jahren wird Google ein großes Interesse am Markt der Videospiele nachgesagt, doch bisher gab es nicht mehr als zaghafte Experimente. Doch mittlerweile sind die vielen Informationen längst über den Gerüchte- und Spekulationsstatus hinaus und werden sich eines Tages zu einem großen Einstieg in die Videospielebranche formen. Dabei sind auch große Übernahmen nicht ausgeschlossen.

video games

Der Sony-Veteran Richard Marks hat nun nach 19 Jahren das Unternehmen verlassen und ist ab sofort bei Google beschäftigt. Google hat diese Personalie mittlerweile bestätigt, sich aber nicht näher dazu geäußert, welche neue Aufgabe er im Unternehmen übernimmt. Marks hat in der Forschungsabteilung gearbeitet und war der Chef des PlayStation Magic Lab, aus dem unter anderem PlayStation VR, PlayStation Move aber auch das einige Jahre sehr populäre EyeToy hervorging.

Mit Marks hat man nun also einen weiteren Experten an Bord, der sich viele Jahre lang mit der Forschung an der Verbesserung von Spielekonsolen beschäftigt hat. Erst Anfang des Jahres wurde der XBOX-Guru Phil Harrison eingestellt und auch viele weitere Mitarbeiter von Sony, Microsoft und Electronic Arts sollen in den vergangenen Monaten einen neuen Job in Mountain View angetreten haben. Es wird spannend sein, woran sie arbeiten.

Dass Google eine eigene Spielekonsole auf den Markt bringt, halte ich eher für ausgeschlossen, viel mehr wird man wohl mögliche Nachfolger von Chromecast oder Daydream in diese Richtung pushen oder auch Zusatzgeräte für Android-Smartphones entwickeln. Auch Übernahmen von Spieleentwicklern sind dabei nicht ausgeschlossen. Vielleicht sollte man zum Selbstschutz mit Epic beginnen 😉

Mehr zu Googles Einstieg in die Spielebranche
» Angriff auf Playstation, Xbox & Nintendo: Google plant umfangreiche neue Spieleplattform & Hardware
» Googles heimlicher Einstieg in die Spielebranche: Die Puzzlestücke setzen sich langsam zusammen
» Googles großer Einstieg in den Spielemarkt: Der richtige Zeitpunkt scheint gekommen zu sein

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.