Data Transfer Project: Google, Facebook, Microsoft & Twitter wollen Kompatibilität untereinander schaffen

google 

Viele Nutzer legen ihre digitalen Daten heute nicht nur, oder teilweise gar nicht mehr, lokal auf der Festplatte, Speicherkarten oder USB-Sticks ab, sondern speichern, sammeln, verwalten und generieren sie vor allem in der Cloud. Doch so viele Möglichkeiten die digitalen Ökosysteme auch bieten, so sehr sind sie untereinander inkompatibel. Das soll sich nun mit dem Data Transfer Project von Google, Facebook, Microsoft und Twitter ändern.


Google und auch viele andere große Ökosysteme bieten schon seit langer Zeit die Möglichkeit an, alle oder nur bestimmte Daten herunterzuladen und somit auch auf eigene Verantwortung sichern oder nutzen zu können. Doch während der Download mittlerweile sehr leicht ist, sieht das beim Upload bzw. beim Transfer von Daten noch ganz anders aus. Aber das könnte sich schon bald ändern und den Nutzern mehr Freiheit bescheren.

data transfer project

Vor wenigen Stunden haben Facebook, Google, Microsoft und Twitter das Data Transfer Project angekündigt, das eine gewisse Kompatibilität zwischen den einzelnen Netzwerken herstellen soll. Da eine solche Lösung nur gemeinsam auf den Weg gebracht werden kann, ist es gut, dass sich schon zum jetzigen Zeitpunkt vier der größten Ökosystem-Betreiber überhaupt sich daran beteiligen. Gegründet wurde die Initiative bereits im Jahr 2017.

Ziel des Projekts ist es, dass die Daten aus einem Angebot heruntergeladen und zum anderen hochgeladen werden können, ohne dass der Nutzer damit zuviel Aufwand hat. Das Projekt bzw. die daraus resultierenden Produkte sollen die Aufgabe des Transfers übernehmen und eine Brücke zwischen den bisher schon öffentlich zugänglichen APIs der einzelnen Hersteller bauen. Im Optimalfall soll das alles per Knopfdruck und in kürzester Zeit funktionieren, ohne dass der Nutzer Gigabytes an Daten runter und wieder raufladen muss.

Das Projekt soll aber nicht nur auf die vier Unternehmen beschränkt bleiben, sondern sie laden weitere Plattformen und Unternehmen aller Größe ein, daran teilzunehmen. Derzeit befindet es sich aber noch in einer frühen Entwicklungsphase.

» Alle Details zum Data Transfer Project


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.