Android hat ein Emoji-Problem: Twitter wechselt ab sofort zu den eigenen Twemojis

android 

Die enorme Fragmentierung von Android gehört zu den größten Problemen des Betriebssystems und sorgt immer wieder für Ärger und Frust bei den Nutzern. Google ist zwar mittlerweile ernsthaft dabei, das Problem einzudämmen, aber darauf möchte sich Twitter nicht verlassen und reagiert nun. Ab sofort verwendet die Android-App des Mikrobloggingdienstes nicht mehr die von Android angebotenen Emojis, sondern die hauseigenen „Twemojis“.


Wenn Google ein neues Feature in Android einführt, dann kann man sich meist sicher sein, dass es mindestens zwei Jahre dauert, bis wenigstens ein Drittel aller Nutzer davon profitiert. Das ist in einigen Fällen ärgerlich, schränkt in manchen den Komfort des Nutzers ein, kann aber auch ganz triviale Probleme auslösen. Eines davon ist die Auswahl der Emojis, die bei Android fest an das Betriebssystem gebunden sind und in alten Versionen nicht aktualisiert werden.

twitter android emoji

Obiges Bild sagt eigentlich schon sehr viel darüber aus, warum Twitter jetzt plötzlich von den Android-Emojis auf den eigenen Satz der Twemojis wechselt. Die Auswahl der Emojis wird bekanntlich immer größer, wird aber nur in der jeweils neuesten Android-Version aktualisiert. Das bedeutet, dass alle seit dem Erscheinen einer Android-Version neu hinzugefügten Emojis vom Smartphone nicht angezeigt werden können.

Facebook, WhatsApp oder auch Samsung auf den hauseigenen Smartphones gehen das Problem schon seit Beginn des „Emoji-Zeitalters“ dadurch an, dass sie eigene Sammlungen verwenden und sich auf die eigenen Designer verlassen. Diesen Weg geht nun auch Twitter, da man nur dadurch sicherstellen kann, dass Tweets überall gleich aussehen. Mit den vielen Fehlerzeichen ist es nun vorbei, denn der Android-Satz wird von der Twitter-App überschrieben und es kommen die eigenen „Twemojis“, wie sie mittlerweile getauft wurden, zum Einsatz.

Twitter hat die eigenen Designer aber nicht nur wegen der Android-Fragmentierung an diese pixelige Aufgabe gesetzt, denn im Browser kommen sie schon seit längerer Zeit zum Einsatz. Fernab aller Fragmentierung stellt man so also sicher, dass Tweets sowohl im Browser als auch auf dem Android-Smartphone gleich aussehen. Allerdings sollen die Emojis derzeit nur zwischen den Versionen Android 4.4 KitKat und 7.1 Nougat angezeigt werden.



twitter android emoji 2

Google könnte dieses Problem, an dem auch viele andere Apps zu knabbern haben, eigentlich dadurch lösen, dass auch der Emoji-Satz aus dem Betriebssystem herausgelöst und über den Play Store bzw. die Play Services aktualisiert wird. Ob das technisch machbar ist, kann ich leider nicht sagen, da aber bereits viele weitere einzelne Komponenten ausgelagert wurden, kann auch das wohl kein all zu großes Problem sein.

Mir persönlich gefallen die Twitter-Emojis sehr gut und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis auch Twitter vollständig auf diesen Satz wechselt. Eine vollständige Liste aller 2.673 Emojis des Mikrobloggingdienstes findet ihr in dieser Auflistung bei Emojipedia.

Siehe auch

[Emojipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Android hat ein Emoji-Problem: Twitter wechselt ab sofort zu den eigenen Twemojis"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.