Grasshopper: Neue Google-App bringt jedem Nutzer spielend leicht das Programmieren bei

area120 

Googles Entwickler konzentrieren sich zu großen Teilen auf die Weiterentwicklung der „großen“ Apps und probieren nur selten etwas Neues aus. Für diese Fälle gibt es seit einiger Zeit den internen Inkubator Area 120, der immer wieder mal experimentelle Apps auf die Nutzer loslässt, die aber durchaus ihre Qualitäten haben. Jetzt wurde eine App veröffentlicht, mit der jeder spielend leicht programmieren lernen kann.


Einige Google-Fans der ersten Stunde sagen, dass das Unternehmen im Laufe der Jahre seinen Spirit verloren hat und von der experimentierfreudigen Phase nicht mehr viel übrig ist. Das ist bei einem Unternehmen mit weit über 70.000 Mitarbeitern aber auch nicht mehr ganz so leicht möglich. Wohl auch aus diesem Grund wurde vor einiger Zeit mit Area 120 ein interner Inkubator gegründet, der nun wieder wie ein Startup funktioniert und immer wieder interessante App-Ideen auf den Markt bringt.

area 120 grasshopper

Das neueste Produkt nennt sich schlicht und einfach Grasshopper und hat es sich zum Ziel gesetzt, den Menschen ein Grundverständnis vom programmieren beizubringen. Dabei dreht sich in der aktuellen Version alles um die Programmiersprache JavaScript, die laut der App von gut 70 Prozent aller Entwickler weltweit eingesetzt wird. Grund genug, sich wenigstens einige rudimentäre Kenntnisse dieser Sprache anzueignen.

Die App funktioniert wie ein Quiz und führt den Nutzer sehr langsam in die Materie ein. Während in den ersten Fragen noch das gerade erst erworbene Wissen abgefragt wird, geht es schon ab Stufe 2 an das Programmieren. Es beginnt damit, dass dem Nutzer die Technik der Funktionen nähergebracht wird. Zum Anfang müssen Flaggen „programmiert“ werden, in dem einfach entsprechende Funktionsbausteine zum Zeichnen der einzelnen Elemente angeordnet werden. Dabei kommen dann auch schon Parameter zum Einsatz.

Jede Aufgabe ist leicht zu lösen und besteht nur aus einem kleinen Schritt. Nach jeder bestandenen Aufgaben wandert der Nutzer einen Schritt weiter nach oben und lernt immer weitere Details kennen.



Natürlich darf man nicht erwarten, nach dem Bestehen des Quiz ein ausgebildeter Programmierer zu sein. Viel mehr geht es um die Vermittlung von Grundlagen, die beim Einstieg für einen kompletten Neuling sehr praktisch sein können. Bei Erfolg kann die App sicherlich auch noch auf andere Programmiersprachen und Aufgaben ausgeweitet werden.

Erst im vergangenen Jahr hat Google eine Programmier-App für Kinder veröffentlicht, die mit einem einfachen aber umfangreichen Baustein-Paket ebenfalls solches Wissen vermitteln möchte. In Kombination würde ich sagen, ist Grasshopper der ideale Einstieg und die Google-Plattform eine gute Auffrischung und Erweiterung.

Die App steht sowohl für Android als auch für iOS kostenlos zur Verfügung. Probiert es einfach mal aus 🙂

» Weitere Apps von Area 120

Grasshopper: Learn to Code for Free
Grasshopper: Learn to Code for Free
Entwickler: Area 120
Preis: Kostenlos
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code for Free Screenshot
Grasshopper: Learn to Code
Grasshopper: Learn to Code
Entwickler:
Preis: Kostenlos
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot
  • Grasshopper: Learn to Code Screenshot

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: