Neue Bedienungshilfe für Menschen mit Sehbehinderung: Chrome OS bekommt Lupen-Funktion

chrome 

Die Nutzung von smarten Geräten und Laptops ist für Personen mit einer körperlichen Beeinträchtigung nicht ganz so leicht, aber glücklicherweise gibt es in den meisten Betriebssystemen schon eine Reihe von Bedienungshilfen, die die Hürden senken oder ganz verschwinden lassen. Jetzt bringt Google eine neue solche Hilfe in das Betriebssystem Chrome OS, die schon jetzt in der Canary-Version ausprobiert werden kann.


Gerade für sehbehinderte Menschen ist die Nutzung eines Computers nicht ganz so leicht, aber natürlich durchaus möglich. Praktisch alle großen Betriebssysteme bieten spezielle Modi an, in denen der Inhalt auf dem Bildschirm vorgelesen oder beschrieben wird, ermöglichen eine starke Vergrößerung der Elemente, einen starken Kontrast und weitere Dinge. Auch Chrome OS enthält viele solcher Bedienungshilfen – und nun kommt noch eine weitere dazu.

Google Chrome OS Bedienungshilfe Lupe Vergrößerungsglas

Die neueste Bedienungshilfe in Chrome OS ist ein virtuelles Vergrößerungsglas, mit dem sich der Bereich rund um den Cursor stark vergrößern lässt. Dabei teilt sich der Bildschirm horizontal in zwei Hälften, wobei etwa 2/3 des unteren Bereichs weiterhin für die eigentliche Oberfläche zur Verfügung stehen. Das obere Drittel wird für die Lupe verwendet, bei der dann alles vergrößert angezeigt wird. Ich denke, die horizontale Teilung ist dabei auch die bessere Variante und eher geeignet als ein Popup-Fenster.

In den Einstellungen zu dieser Funktion kann festgelegt werden, wie stark die Lupe das aktuelle Bild vergrößern soll. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen zweifacher, also doppelter, und bis zu 20-facher Vergrößerung. Weitere Optionen stehen derzeit noch nicht zur Verfügung, könnten aber möglicherweise im Laufe der Entwicklungsphase bis zur stabilen Version integriert werden. Praktisch wäre vielleicht die Änderung der Größenverhältnisse zwischen Lupe und Display.

Nicht nur der Bereich, sondern auch der Cursor selbst wird vergrößert, denn sonst könnte man die einzelnen Elemente wieder nur schwer treffen. Aktuell steht die Funktion nur in der Canary-Version zur Verfügung und muss zusätzlich auch noch einmalig optional aktiviert werden. Da das ganze wohl noch nicht vollständig ausgereift ist, die sicherere Lösung.



So lässt sich die Lupe aktivieren
1. Es wird Chrome OS Canary benötigt
2. Öffnet über die Einstellungen im Abschnitt Erweitert den Bereich Bedienungshilfen
3. Dort sollte sich nun der Eintrag für die Lupe befinden, die dort „Vergrößerungsglas“ heißt

Chrome OS verfügt auch noch über eine ganze Reihe weitere Bedienungshilfen, die sich sehr leicht aktivieren und wieder deaktivieren lassen. Derzeit stehen, neben der neuen Lupe, noch mehr als ein Dutzend weitere Funktionen zur Verfügung:

    Text-in-Sprache Screenreader
  • Modus mit hohem Kontrast
  • Niedrigere Bildschirmauflösung
  • Größerer Text
  • Sticky Keys für Tastenkombinationen
  • Bildschirmtastatur
  • Hervorhebung von Formularen
  • Langsamere Tastaturwiederholungsrate
  • Automatische Wortvervollständigung
  • Automatisches Klicken nach Anhalten des Cursors
  • Antippen und Ziehen statt Drag & Drop
  • Größerer Mauszeiger
  • Mauszeiger hervorheben

» Mehr zu den Chrome OS Bedienungshilfen

[Francois Beaufort @ Google+]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: