Google Tasks: Neue Aufgabenverwaltung von Google steht wohl kurz vor dem Start

google 

Viele Menschen verwenden für die großen und kleinen Aufgaben des Alltags eine Aufgabenverwaltung, die es bekanntlich wie Sand am Meer gibt. Auch Google bietet verschiedene Lösungen zur Verwaltung solcher Aufgaben an, könnte nun aber schon sehr bald ein neues Produkt in diesem Bereich starten. Screenshots oder eine Funktionsbeschreibung gibt es zwar noch nicht, dafür aber ein neues Logo und offenbar eine Herauslösung aus GMail.


Was wohl kaum jemand weiß, und vielleicht noch weniger nutzen: Google hat seit knapp 9 Jahren eine Aufgabenverwaltung, die ursprünglich als zusätzliches GMail-Feature begonnen hat. Leider ist sie weder vom Funktionsumfang noch vom Design über den damaligen Status hinausgekommen und ist heute eigentlich nur noch als Frechheit statt als ernsthafte Aufgabenverwaltung zu bezeichnen.

google tasks

Laut anonymen Quellen soll Google schon bald eine völlig neue Aufgabenverwaltung unter der URL tasks.google.com starten, die mit der alten Version nichts mehr zu tun haben soll. Währen die URL vor kurzem noch erreichbar gewesen sein soll, ist sie mittlerweile Offline und liefert nur den bekannten 404-Fehler zurück. Das ist eigentlich ein sehr gutes Zeichen dafür, dass es hier tatsächlich etwas zu entdecken gab und deswegen kurz vor dem Release Offline genommen wurde.

Oben seht ihr das angebliche Logo der Aufgabenverwaltung, das sehr gut in Googles aktuelle Designsprache passt: Wenige sehr kontrastreiche Farben, ein rundes Icon, das sich sowohl sehr groß als auch sehr klein darstellen lässt und natürlich auch die sehr klaren Formen. Insgesamt soll das ganze wohl auch einen Haken für bereits erledigte Aufgaben symbolisieren.

Wann die neue Aufgabenverwaltung Online geht, kann nur spekuliert werden, aber ich tippe stark auf den 1. April am Sonntag. Das seit-vielen-Jahren-Mutterprodukt GMail feiert ebenfalls an diesem Tag Geburtstag, womit das sehr gut passen würde. Ich will mich ja nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber auch das neue GMail Redesign ist längst überfällig.



Ob Google wirklich eine solche Aufgabenverwaltung benötigt, wird sich dann mit dem neuen Produkt zeigen. Bisher gab es eben die GMail-Lösung, auch Google Keep lässt sich mit den Listen und Erinnerungen zweckentfremden und auch der Google Assistant bietet verwandte Funktionen. Alles nichts Halbes und nichts Ganzes, aber hoffentlich wird die neue Verwaltung dann auch direkt in alle passenden Dienste integriert und steht Google-global zur Verfügung.

google tasks old

Auf obigem Screenshot seht ihr noch einmal die aktuelle Oberfläche von Google Tasks, die für sich selbst spricht und sehr gut zeigt, warum ein Redesign bzw. ein kompletter Neustart unbedingt notwendig ist.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Tasks: Neue Aufgabenverwaltung von Google steht wohl kurz vor dem Start"

  • es wäre schön, wenn sich google tasks funktionell an die exchange tasks angleichen und dann auch kompatible schnittstellen bekommen. vielleicht klappt es dann irgendwann mal wieder, dass man auf einem android gerät keine 5 extra apps für selbstverständlichkeiten braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.