Google App 7.22: Die anpassbare Suchleiste kommt & weitere kommende Verbesserungen (Video)

google 

Wenn es um die Umsetzung von neuen Funktionen geht, sind Googles Entwickler meist sehr schnell und basteln mit einem hohen Tempo an vielen Apps. Doch bei einigen Funktionen kann sich das auch mal länger hinziehen – so wie etwa beim anpassbaren Suchfeld für Android. Ein neuer Teardown zeigt nun, dass diese Personalisierung schon bald für alle Nutzer freigeschaltet werden dürfte. Außerdem gibt es noch einige weitere Details in der neuen Google-App zu entdecken.


Erstmals aufgetaucht ist die Möglichkeit zur Personalisierung der Google-Suchleiste bereits im September letzten Jahres, aber erst im Oktober wurde die Funktion für die Beta-Nutzer ausgerollt – aber auch nicht für alle. Da es sich bei der Google-Suchleiste um ein wichtiges Design-Element mit einem hohen Wiedererkennungswert handelt, dürfte das wohl etwas länger dauern und intern durch viele Abteilungen wandern, um sicherzustellen dass die Leiste trotz aller Anpassungen noch immer erkennbar bleibt.

google search bar

In der Version 7.22 ist die Funktion nun ebenfalls bereits integriert und wartet nur noch auf die Freischaltung aus der Ferne. Auch die Information für den Nutzer über die neue Möglichkeit ist bereits integriert, so dass es wohl nur noch wenige Tage dauern wird, bis endlich auch die Suchleiste als eines der letzten Dinge auf dem Homescreen ebenfalls vollständig angepasst werden kann. Im folgenden findet ihr alle Möglichkeiten und noch einmal ein Video mit allen Optionen.

Folgende Dinge können eingestellt werden

  • Logo
    Das in der Suchleiste angezeigte Logo kann angepasst werden. Dabei hat man die Wahl zwischen dem bekannten bunten G oder dem vollen Schriftzug Google. Ein entfernen des Logos ist nicht möglich, und wird wohl auch in Zukunft nicht möglich sein.
  • Rahmen
    Die äußere Form des Widgets kann jetzt festgelegt werden. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einem eckigen Feld, einem Feld mit abgerundeten Ecken oder komplett runden Ecken.
  • Farbe
    Die Hintergrundfarbe inklusive der Farben der Elemente kann nun festgelegt werden. Dabei hat man die Wahl zwischen einigen vorgefertigten Varianten oder kann selbst in den Farbtopf greifen und die Hintergrundfarbe anpassen. Die Farbe der Elemente passt sich dann automatisch an.
  • Transparenz
    Die Transparenz der Leiste kann ebenfalls angepasst werden. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einer vollständig sichtbaren Leiste bis hin zum Wert „See-through“. Eine komplette Transparenz (sprich unsichtbar) ist natürlich nicht möglich



Smart Display-Fernsteuerung

Geht es nach Googles Vorstellungen, werden sich auch die Smart Displays sehr schnell verbreiten und eine weitere Möglichkeit zur Anzeige von Informationen mit sich bringen. Damit sich diese Displays auch bemerkbar machen können, können sie auch mit dem Smartphone kommunizieren und über die Google-App Benachrichtigungen anzeigen. Zur Zeit gibt es nur Hinweise auf Benachrichtigungen zu eingestellten Erinnerungen, dem Neustarten des Geräts nach einem Update sowie der Hinweis auf weitere Meldungen. Und so soll das ganze aussehen:

google app smart display benachrichtigung

Abgerundete Karten in den Einstellungen


Als letztes gibt es noch eine kleine Änderung in den Einstellungen, die aber nur optischer Natur ist: Die über die gesamte Displaybreite gestreckten Karten mit den Einstellungsmöglichkeiten haben nun abgerundete Ecken. Fällt kaum auf, sieht aber schick aus. Auf folgenden Screenshots seht ihr links die alte und in der mitte und rechts die neue Version.

googe app abgerundet

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: