Fuchsia: Google testet das neue Allround-Betriebssystem bereits auf dem Pixelbook

google 

Googles Betriebssystem bleiben weiter in Bewegung: Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass Google an mindestens an einem weiteren Betriebssystem mit dem derzeitigen Projektnamen Fuchsia arbeitet. Worum es sich dabei genau handelt ist bis heute nicht bekannt, aber offenbar ist man mittlerweile so weit, dass das Projekt auf einem Consumer-Produkt getestet werden kann. Jetzt wurde bekannt, dass Fuchsia Google-intern bereits auf einem Pixelbook getestet wird.


Eigentlich könnte Google mit der Situation am Betriebssystem-Markt sehr zufrieden sein: Android dominiert auf dem Smartphone und hat keine Konkurrenz (da iOS ja nur auf dem iPhone eingesetzt werden kann) und Chrome OS findet immer mehr Fans und wächst längst aus der eigenen Nische heraus. Dennoch gibt man sich nicht damit zufrieden und hat vor einiger Zeit mit Andromeda und Fuchsia zwei weitere Projekte gestartet. Erstes wurde mittlerweile eingestellt, aber Fuchsia könnte eine große Zukunft haben.

Fuchsia Logo

Fuchia ist ein Open Source-Betriebssystem, dessen Entwicklung bei GitHub verfolgt werden kann. Dort ist nun auch ein neues Dokument aufgetaucht, in dem sehr genau beschrieben wird, wie das Betriebssystem auf einem Google Pixelbook installiert werden kann. Auf dem Gerät kommt normalerweise Chrome OS zum Einsatz und ist aktuell auch der einzige Laptop in Googles Angebot. Kein Wunder also, dass man auch diese Hardware für Fuchsia in Betracht zieht.

Weitere Details gibt es zwar noch immer nicht, aber es zeigt, dass sich Fuchsia wohl sehr breit aufstellen wird. Es dürfte sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Tablet und wohl auch auf dem Smartphone zum Einsatz kommen können. Aber es soll nicht nur die verschiedenen Plattformen miteinander verbinden, sondern möglicherweise auch gegenüber der Konkurrenz offen sein: Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Fuchsia auch Apples Programmiersprache Swift unterstützen soll. Das heißt zwar nicht dass iOS-Apps ausgeführt werden können, aber ein Tor zur anderen Welt wird schon einmal geschaffen.

Fuchsia wird wohl keines der beiden bestehenden Betriebssysteme ersetzen, könnte aber irgendwo dazwischen angesiedelt werden – vielleicht als Tablet-Betriebssystem. Google ist ohnehin derzeit im Betriebssystem-Umschwung und könnte die Lücke schon bald mit Fuchsia füllen. Denkbar wäre es auch, dass Fuchsia im Hintergrund bei künftigen Versionen von Android und Chrome OS zum Einsatz kommt. Ich denke, das wir in diesem Jahr noch sehr viel von dem Projekt hören werden.

» GitHub: Fuchsia auf dem Pixelbook installieren
» Alles rund um Fuchsia

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.