Recherche in der Websuche: Google kündigt drei neue Features für die Websuche an

google 

Googles Websuche ist längst über die bekannten 10 blauen Links hinaus und bietet seit Jahren zusätzliche Informationsquellen wie den Knowledge Graph, die Oneboxen oder die Karussells über den Suchergebnissen an. Jetzt werden drei neue Funktionen im Zusammenhang mit diesen Typen eingeführt, die die Recherche in den Suchergebnissen noch leichter machen sollen, ohne dass man eine verlinkte Webseite besuchen muss.


Googles Mission ist nicht das zur Verfügung stellen von Links, sondern das Zusammentragen und die Aufbereitung von Informationen – und darin wird man immer besser. Aus Nutzersicht ist das sehr praktisch und erspart unzählige Recherchen, sorgt aber natürlich auch dafür dass die eigentlichen Webseiten im Index, aus denen die Informationen stammen, weniger Klicks bekommen. Ein zweischneidiges Schwert, das von Googles neuen Funktionen nun noch weiter geschärft wird.

Hervorgehobene Snippets

google search info

Zu vielen Themen zeigt die Google Websuche schon seit einiger Zeit eine kurze Erklärung in Form einer Definition an. Diese werden nun weiter ausgebaut und enthalten noch mehr Informationen und auch eine kleine Galerie von Bildern aus der Bildersuche. Darunter findet sich direkt die Quelle für die Definition, die sehr häufig direkt aus der Wikipedia stammt.

Laut Google ist diese Information kein Teil des Knowledge Graphs und ist nur „ein normales Suchergebnis, das durch ein spezielles Layout hervorgehoben wird“.

Knowledge Panels

Unter den Fakten des Knowledge Graphs werden sehr häufig ähnliche Inhalte und Suchanfragen verlinkt, allerdings bisher eher zurückhaltend und nur in Form von simplen Links. Ab sofort wird nun auch daraus ein Karussell, das ähnliche Anfragen zu einem Thema enthält, in mehrere Bereiche aufgeteilt sein kann und wie gewohnt horizontal gescrollt werden kann. Mit einem Klick oder Touch gelangt man dann direkt zu dieser Suchanfrage und wieder weiteren Informationen.



Verwandte Themen zu Suchanfragen

google search related

Die Google Websuche kann seit langer Zeit bereits ähnliche Suchanfragen anzeigen und einzelne Themen kategorisch einordnen. Ab sofort ist dies nun auch für zwei hintereinander folgende Suchanfragen möglich. Im Beispiel wird gezeigt, dass zuerst nach Neymar und dann nach Lionel Messie gesucht wird. Anschließend werden dann mit diesen beiden Personen bzw. Themen verwandte Suchanfragen angezeigt. Die Websuche versteht nun also noch besser die Zusammenhänge zwischen mehreren Anfragen.

Insgesamt ist es das Ziel des Websuche-Teams, den Nutzer noch länger in den Ergebnissen zu halten und zu immer weiteren Suchanfragen zu motivieren – und durch die vielen Verknüpfungen dürfte das wohl auch gut funktionieren.

Alle diese Updates sollen ab sofort ausgerollt werden, allerdings geht aus der Ankündigung nicht hervor ob es geographisch oder nach Sprache beschränkt ist. Da aber zumindest die Support-Seiten auch auf Deutsch zur Verfügung stehen, gehe ich von einem weltweiten Rollout aus. Bei mir ist aber noch keines der Beispiele nachvollziehbar, weder auf Deutsch noch auf Englisch.

Siehe auch
» Mehr Text in den Snippets: Google testet längere Textauszüge in der Websuche

» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.