Kampf gegen den Spam: Google+ bekommt neue „Löschen, melden und blockieren“-Funktion

+ 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und es sieht ganz so aus, als wenn das Google+ Team alle VersĂ€umnisse des Jahres nun auf einen Schlag nachholen möchte. In dieser Woche gab es gleich zwei große Updates, die lĂ€ngst ĂŒberfĂ€llige Funktionen in das Netzwerk gebracht haben, und auch eine der letzten Wochen des Jahres möchte man mit einem weiteren neuen Feature beschließen: Ab sofort lassen sich Spammer leicht vom eigenen Profil oder von der eigenen Seite entfernen.


Google+ hat seit Jahren ein großes Spam-Problem, gegen das die Entwickler viele Jahre nichts getan haben bzw. keine ausreichenden Mittel zur VerfĂŒgung gestellt haben. Nachdem Google+ lĂ€ngst auch den Ruf eines Spam-Netzwerks hat (und das gilt leider fĂŒr viele Profile/Seiten/Communitys), wird man nun endlich aktiv und gibt den Moderatoren bzw. Profil-Inhabern ein neues Werkzeug in die Hand, mit dem man der Lage schnell Herr werden kann.

gplus delete

Ich spreche bei dem folgenden Thema aus eigener Erfahrung: Die GoogleWatchBlog-Seite auf Google+ wird immer wieder mal von Spammern (vermutlich Bots) ĂŒberrannt, die mehrere Kommentare unter viele BeitrĂ€ge schreiben, die dann aufwendig einzeln gesucht und gelöscht werden mĂŒssen. NatĂŒrlich wird dieses Profil von mir dann sofort geblockt, aber da Spammer bekanntlich unendlich viele Konten haben, hat das vermutlich keinen großen Zweck. Außerdem muss auch nach der Blockade jeder bisher abgegebene Kommentar gelöscht werden.

Google arbeitet nun dagegen und hat jetzt die neue Funktion „Löschen, melden und blockieren“ eingefĂŒhrt – die genau das tut, was ihr Name vermuten lĂ€sst. Der Kommentar verschwindet, wird an den Spam-Filter des Netzwerks gemeldet und das Profil wird blockiert, so dass keine weiteren Kommentare mehr abgegeben werden können. Und besonders fein ist dann noch die Option am Ende des Dialogfelds: Es lassen sich die Kommentare der nĂ€heren Vergangenheit des Nutzers allesamt gleich mit löschen – genau DAS hat es gebraucht.

Eine Ă€hnliche Funktion wurde erst vor wenigen Monaten fĂŒr Community eingefĂŒhrt, die sich dort Entfernen, melden und sperren nennt.

» AnkĂŒndigung bei Google+
» GoogleWatchBlog bei Google+

Siehe auch
» Google+: Neue Statistiken fĂŒr Communitys
» Update fĂŒr die Google+Suchfunktion: Ab sofort werden auch Parameter unterstĂŒtzt (vollstĂ€ndige Liste)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: