Musikgenuss zwischen den Plattformen: Amazon Music streamt jetzt auch auf Googles Chromecast

amazon 

Google und Amazon sind nicht unbedingt bekannt dafür, die eigenen Plattformen und Produkte gegenseitig zu unterstützen – deswegen kommt Amazons neuer Schritt jetzt einigermaßen überraschend. Die Amazon Music-App unter Android unterstützt ab sofort Googles Chromecast und kann Musik und Playlisten wie aus anderen Apps bekannt auf diesen übertragen. Angedeutet hatte sich diese Unterstützung schon vor einigen Tagen.


Zwischen Amazon und Google herrscht eigentlich Eiszeit, die spätestens zu dem Zeitpunkt ausgebrochen ist, als Amazon den Chromecast aus dem eigenen Sortiment entfernt hat. Diese Blockade hält bis heute an, aber dennoch hat man bei Amazon Googles Streaming-Stick offenbar nicht vergessen. Jetzt wurde hochoffizell verkündet, dass Musik aus dem eigenen Angebt ab sofort auch auf den Chromecast gestreamt werden kann.

amazon music chromecast

Bereits vor etwa zwei Wochen konnten die ersten Nutzer überraschend Amazon-Musik auf den Chromecast streamen, und diese kurze Testphase scheint nun abgeschlossen zu sein. Im Changelog der App im Play Store heißt es nun, dass Musik ab sofort offiziell auf den Chromecast übertragen werden kann. Damit ist dann auch sicher, dass diese Unterstützung nicht nur Teil eines Tests war, sondern jetzt tatsächlich dauerhaft verfügbar sein wird.

Chromecast Support: You can now select music on your Android device, and have the music play on your Chromecast enabled devices.

Derzeit findet sich der Update-Text nur in der englischen Version und ist in der deutschen noch nicht zu finden. Das liegt aber einfach nur daran, dass die App noch nicht aktualisiert wurde. Der Chromecast-Support wird, wie auf obigem Screenshot zu sehen ist, natürlich auch in der deutschen Version integriert sein.

Der Cast-Button befindet sich dort, wo man ihn auch bei vielen anderen Apps gewohnt ist: Direkt in der rechten oberen Ecke der App, inklusive dem gewohnten und von Google designedem Symbol, das in den Standards zur Verwendung vorgesehen wird..



Amazon möchte mit diesem Schritt wohl nur einfach die Reichweite der eigenen Plattformen und Angebote stärken. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass man auch an einer kostenlosen Version von Amazon Prime Video arbeitet, die sich mit Werbung refinanzieren soll – ganz ohne zusätzlichen Kosten oder einem Prime-Abo. Bei der Musik geht es nun wohl in die gleiche Richtung, so dass man auch hier mit dem gesamten Markt konkurrieren und nicht nur die eigene Kundschaft ansprechen kann.

Jetzt kann auch Google guten Willen zeigen, und ebenfalls auf Amazon zugehen. Denkbar wäre Amazon Music als App zum Abspielen von Musik über den Assistant bzw. Home – denn bisher werden nur Play Music, Spotify und einige andere unterstützt. Auch die Blockade von YouTube auf dem Echo Show dürfte Amazon geschmerzt haben – und hat vielleicht auf beiden Seiten dafür gesorgt, auch wieder etwas aufeinander zuzugehen und sich nicht vollständig zu ignorieren.

Siehe auch
» Amazon vs. Google: Ein kurzer Überblick über den Kleinkrieg der beiden Konkurrenten

Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot
  • Amazon Music Screenshot

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.