Falschmeldung an der US-Börse: Nachrichtenagentur Dow Jones vermeldet „Google kauft Apple“

google 

Folgende Story gehört eigentlich zu den langweiligsten und unglaubwürdigsten Aprilscherzen der letzten Jahre: Apple kauft Google oder Google kauft Apple. Beides wird (zumindest innerhalb der nächsten Jahre) nicht passieren und ist völlig auf der Luft gegriffen. Dennoch hat ausgerechnet die Nachrichtenagentur Dow Jones genau dies gestern vermeldet und hat damit immerhin einen kleinen Kurssprung ausgelöst. Das ganze wurde dann aber sehr schnell wieder zurückgezogen.


Keine noch so gut geschmierte Behörde auf dieser Welt würde es zulassen dass es zu einer Übernahme von Apple durch Google oder anders herum kommt – das wissen natürlich auch die Börsianer. Auch der Bargeldbestand von Google und selbst der gesamte Unternehmenswert von Alphabet reicht derzeit nicht aus, um sich Apple einzuverleiben. Anders herum sieht das zwar anders aus, aber auch das ist so unglaubwürdig, das Anleger nicht einmal mit der Wimper zucken würden.

google kauft apple

Ausgerechnet Dow Jones hat gestern vermeldet, dass Google Apple gekauft haben soll, und beide Unternehmen nun gemeinsam einen neuen Technologie-Giganten bilden. Aber nicht nur die Überschrift enthält die falsche Botschaft, sondern auch im Text selbst sind viele Hinweise darauf versteckt, dass man die Meldung nicht ganz so ernst nehmen sollte: Der Kaufpreis soll 9 Milliarden Dollar betragen haben – was wohl das Schnäppchen des Jahrhunderts gewesen wäre. Außerdem bekommen alle Google-Mitarbeiter 9 Apple-Aktien, freuen sich darüber mit einem „Yay“ und ziehen von Mountain View in Apples neues Raumschiff um.

Erklärt wird die Übernahme durch einen Deal zwischen Google-Gründer Larry Page und Steve Jobs aus dem Jahr 2010. Kurz vor seinem Tod gab es tatsächlich engen Kontakt zwischen den beiden, und im Zuge der Gespräche soll Steve Jobs diese Übernahme eingefädelt und in seinem Testament festgehalten haben. Klingt nicht unbedingt plausibel, ist aber immerhin ein Grund den sich die Schreiberlinge der Nachrichtenagentur aus dem Finger gesaugt haben.

Nach der Veröffentlichung dieser Meldung ist der Apple-Aktienkurs um 2 Dollar nach oben gesprungen, was aber wohl eher auf Algorithmen statt auf Menschen mit Verstand zurückzuführen ist.



Die Agentur hat die Meldung schon nach zwei Minuten wieder zurückgezogen, aber dennoch muss man sich natürlich fragen, wie es eine solche Meldung überhaupt in den Ticker schaffen konnte. Nach eigenen Angaben wurde man gehackt, und es wurden auch noch einige andere Falschmeldungen verbreitet. Dagegen spricht allerdings, dass man schon nach zwei Minuten reagieren und alles bereinigen konnte. Ein Hack einer solch wichtigen Nachrichtenagentur ist außerdem nicht gerade ein Vertrauensbeweis.

Please disregard the headlines that ran on Dow Jones Newswires between 9:34 a.m. ET and 9:36 a.m. ET. Due to a technical error, the headlines were published. All of those headlines are being removed from the wires. We apologize for the error.

Viel mehr dürfte es sich wohl um einen vorgefertigten Aprilscherz handeln, den man vielleicht schon jetzt für das kommende Jahr vorbereitet hat. Statt auf Speichern hat man dann eben auf Veröffentlichen gedrückt, und schon war das Kind in den Brunnen gefallen.

[9to5mac]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.