Zero Touch: Google vereinfacht die Einrichtung von Android-Smartphones für Business-Kunden

android 

In vielen großen Unternehmen kommen speziell ausgestattete Smartphones am Arbeitsplatz zum Einsatz, die zuvor von der IT-Abteilung konfiguriert werden müssen. Je nach Unternehmensgröße kann das ein sehr großer Aufwand sein und die Abteilung schon für einen langen Zeitraum beschäftigen. Um diesen Prozess mit Android-Smartphones zu vereinfachen, hat Google nun das neue Programm „Zero-Touch“ vorgestellt, mit dem diese Einrichtung vollständig aus der Ferne übernommen werden kann.


Wenn es um den Einsatz von Smartphones im Unternehmen geht, dann ist häufig Apples iPhone oder gar Smartphones mit Windows die erste Wahl, da sowohl Apple als auch Microsoft spezielle Features für solche Zwecke integriert haben. Bei Android gab es bisher nur Insel-Lösungen von einzelnen Herstellern wie Samsung, aber noch keine vollständige Plattform von Google. Das holt man nun nach, und macht den gesamten Prozess sehr einfach.

zero touch header

Mit Zero-Touch können auch Android-Smartphones nun sehr einfach für den Einsatz in Unternehmen vorbereitet werden, ohne dass die Geräte jemals in die Hände der IT-Abteilung gelangen müssen. Um dies zu ermöglichen, arbeitet mit Google vielen Mobilfunkanbietern und Smartphone-Herstellern zusammen. Während des Bestellprozesses der Smartphones kann das Unternehmen die Geräte einfach schon im voraus konfigurieren und entsprechend in die Datenbanken eintragen.

zero touch steps

Sobald der Mitarbeiter dann sein original verpacktes Smartphone in die Hand nimmt und sich erstmalig mit dem eigenen Konto anmeldet, werden direkt alle Einstellungen übernommen – inklusive der vom Unternehmen gewünschten vorinstallierten Apps und natürlich auch den Tools zur Fernwartung. Das soll sehr schnell und in ganz wenigen Schritten funktionieren, so dass sich solche Geräte gar leichter einrichten lassen als ein Standard-Smartphone für den Endnutzer.



zero touch start

Vorerst funktioniert diese Lösung nur in den USA bei Verizon, aber schon jetzt stellt Google auf der Zero Touch-Website auch einen baldigen Start bei der Deutschen Telekom und einigen anderen internationalen Providern in Aussicht. Zero Touch erfordert aber auch entsprechende Vorkehrungen auf dem Smartphone, so dass es aktuell nur mit den Pixel-Smartphones und mit dem Samsung-Flaggschiff Galaxy S8 nach dem noch nicht ausgelieferten Oreo-Update funktionieren wird.

Google arbeitet aber mit allen großen Herstellern von Huawei, Sony, LG über die Jetzt-fast-Tochter HTC bis hin zu Samsung und Nokia zusammen um dies bei allen zukünftigen Geräten zu ermöglichen. Für die nächste große Anschaffung in Unternehmen ist man damit gerüstet und die Provider können ihren Business-Kunden nun diesen neuen Service zur Verfügung stellen.

Dieses neue Produkt ist vor allem ein starker Angriff auf Apple, denn bisher waren vor allem die Business-Möglichkeiten von Apple ein wichtiges Argument für iOS gegenüber Android. Das fällt nun weg, und könnte vermutlich auch die Verbreitung von Android in Unternehmen sehr schnell vorantreiben.

» Android Zero-Touch
» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.