Google-Doodle: 66. Geburtstag von Gilbert Baker – Schöpfer der Regenbogenfahne

google 

Am heutigen 2. Juni 2017 hätte der US-amerikanische Künstler Gilbert Baker seinen 66. Geburtstag gefeiert, den er aufgrund seines frühen Todes leider nicht mehr erleben darf. Baker ist vor allem für den Entwurf der Regenbogenfahne bekannt, die bis heute weltweit bekannt ist und ganz unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Um eben diese Flagge dreht sich auch das heutige animierte Doodle.


Google Doodle 66. Geburtstag von Gilbert Baker

Das Doodle zeigt heute eine kleine Animation, in der die Entstehung der berühmten Flagge zu sehen ist. Als erstes liegen eine ganze Reihe von Accesoires zum Schneidern auf dem virtuellen Tisch: Stoffe, Fäden und auch eine Schere. Anschließend werden die Stofffetzen zu einer Flagge verschoben, wobei es am Anfang noch ein kleines Problem beim Regenbogen gibt, der durch den Austausch von zwei Farben dann korrigiert wird. Anschließend ist der Entwurf der Flagge fertig, und es kann an das Schneidern gehen.

Im nächsten Schritt werden dann alle Stoffe in der gelegten Reihenfolge zusammengenäht und stellen das fertige Muster dar. Um die Flagge zu symbolisieren bekommt sie noch einmal einen kleinen wehenden Effekt. Was erst auf den zweiten Blick auffällt: Die restlichen Stofffetzen liegen neben der fertigen Flagge und sollen noch einmal das Google-Logo symbolisieren: Sowohl die Farben als auch die Größe der Fetzen sind später eindeutig als das Logo der Suchmaschine zu erkennen.

Der Künstler Gilbert Baker entwarf die Regenbogenfahne im Jahr 1978 für den Gay Freedom Day, den Vorläufer der späteren Gay Pride. Zum Zeitpunkt des Entwurfs war er 27 Jahre alt und hat damit trotz einiger weiterer Erfolge als Künstler bereits sein Lebenswerk geschaffen.

Die Regenbogenfahne ist eine Form des Regenbogens als Symbol. Sie steht in zahlreichen Kulturen weltweit für Aufbruch, Veränderung und Frieden, und sie gilt als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, der Vielfalt von Lebensformen, der Hoffnung und der Sehnsucht.



Die ursprüngliche Version der Fahne bestand aus acht Farbstreifen. Für die Massenproduktion und den Verkauf seiner „Gay Flag“, wandte sich Gilbert Baker an die in San Francisco ansässige Paramount Flag Company. Da das von Baker selbst gefärbte grelle Pink („Hot Pink“) damals industriell nicht herstellbar war, musste sie auf sieben Streifen reduziert werden.
Als die Fahne im November 1979 am Protest- und Trauermarsch verwendet wurde, entfernte das Komitee den türkisfarbenen Streifen, um die Farben gleichmäßig entlang der Paraden-Route aufteilen zu können: drei Farben auf jeder Straßenseite. Gleichzeitig wurde statt Indigoblau Königsblau verwendet.
(Hot Pink = „Sexualität“)
Rot = „Leben“
Orange = „Gesundheit“
Gelb = „Sonnenlicht“
Grün = „Natur“
(Türkis = „Kunst“)
Königsblau = „Harmonie“
Violett = „Geist“

Baker ist erst in diesem Jahr am 30 März gestorben, so dass er nun von den Doodle-Designern bedacht werden konnte – denn bekanntlich kommen keine lebenden Personen in den Genuss eines eigenen Doodles. Wohl auch deswegen feiert man in diesem Jahr zu Ehren von Baker den 66. Geburtstag, obwohl es sich dabei um kein rundes Jubiläum handelt.

Ursprünglich war übrigens ein ganz anderes Doodle geplant, wie Googles Designer verraten haben – nämlich folgendes:
doodle draft

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.