Billionaires Club: Google Streetview durchbricht die Grenze von 1 Milliarde Installationen

streetview 

Wer an populäre und weit verbreitete Google-Apps denkt, dem fallen wohl zuerst Beispiele wie die Websuche, GMail, die Maps oder auch YouTube ein – aber es gibt auch Apps aus der zweiten Reihe, die durchaus ihre Fans und ihre Daseinsberechtigung haben. Eines dieser Beispiele ist die Streetview-App für Android, mit der die bekannten 360 Grad-Ansichten noch schneller aufgerufen werden können. Jetzt hat auch diese App die Marke von 1 Milliarden Installationen durchbrochen.


Apps, die mehr als 1 Milliarde mal über den Play Store heruntergeladen und installiert worden sind, werden in den sogenannten Billionaires Club aufgenommen, der natürlich mit jeder Neuaufnahme und dem stetigen Wachstum der Plattform immer weniger exklusiv wird. Bis zum gestrigen Tag befanden sich schon 22 Apps in diesem Club, und allesamt stammen sie entweder von Google oder Facebook, wobei nur eine einzige App, nämlich Samsung Push Service aus der Reihe tanzt.

google streetview billion

Gestern ist es nun auch der Streetview-App das Durchbrechen dieser wichtigen Marke gelungen, womit sie sich zur großen Schwester Google Maps gesellt, die als eine der ersten Apps überhaupt diese Marke durchbrochen hat. Begünstigt wurde auch dieser Rekord natürlich wieder durch die Tatsache dass die Ableger-App mittlerweile auch bei vielen Smartphones vorinstalliert ist. Ohne dem wäre die Marke wohl nicht möglich gewesen, da die App für den Nutzer nur wenig Mehrwert bietet.

Die Google Streetview-Fotos sind auch über die Maps- und die Earth-App zugänglich und können sogar aus der Websuche heraus aufgerufen werden, deswegen ist eine eigene App zumindest für die einfache Betrachtung gar nicht notwendig. Nur wer tiefer einsteigen und sortierte Ansichten haben möchte, ist auf diese App angewiesen und kann dort ständig neue Touren und Orte dieser Welt entdecken. Außerdem ist auch der Upload von neuen Aufnahmen über diese App deutlich leichter.

Die App eignet sich auf jeden Fall sehr gut für den Zeitvertreib, denn das Streetview-Team hat mittlerweile so viele Touren und Inhalte hochgeladen, dass man kaum noch hinterher kommt und sich alles in Ruhe ansehen kann.



Laut Statistiken hat die App nun ganze vier Jahre gebraucht um von einer schon im Jahr 2013 sehr komfortablen Installationsbasis von 500 Millionen auf die 1. Milliarde zu kommen. Damit wächst sie deutlich langsamer als andere Google-Apps, doch durch immer neue Features und vor allem auch die weitere Verbreitung von Virtual Reality könnte sie immer mehr in den Blickpunkt rücken und vielleicht eines Tages sogar zu einer Standard-App für viele Nutzer werden.

Folgende Apps haben bisher die Milliardenmarke geknackt:

  • Google Play Services
  • Gmail
  • Google Maps
  • YouTube
  • Facebook
  • Google Search
  • Google+
  • WhatsApp Messenger
  • Google Text-to-Speech
  • Google Play Books
  • Facebook Messenger
  • Google Hangouts
  • Google Chrome
  • Google Play Games
  • Google Talkback
  • Google Play Music
  • Google Play Newsstand
  • Google Play Movies & TV
  • Google Drive
  • Samsung Push Service
  • Instagram
  • Google Photos

Erst vor wenigen Tagen hatte die Google Photos-App die Marke geknackt und wahrscheinlich dauert es auch gar nicht mehr so lange, bis auch die nächste App dazu kommen wird. Ob diese dann wieder aus dem Hause Google oder Facebook stammt bleibt abzuwarten.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.