Leichtere Navigation: Die Google Maps verwenden jetzt auch Streetview-Fotos in der Navigationsansicht

maps 

Seit mittlerweile fast 9 Jahren sammelt Google per Streetview nun schon Bilder von den Straßen dieser Welt und fotografiert komplette Straßenzüge ab, die dann virtuell am Computer oder Smartphone begangen werden können. Trotz dem großen Aufwand den man betreibt um diese Bilder zu bekommen, werden diese an erstaunlich wenigen Stellen verwendet. Ab sofort haben sie nun auch ihren festen Platz in der Navigation der Google Maps-App gefunden.


In den vergangenen Wochen und Monaten war das Maps-Team sehr fleißig und hat die smarte Karten-App in immer mehr Bereichen ausgebaut und konzentriert sich vor allem auf Parkplätze. Jetzt ist mal wieder die Navigation an der Reihe. Obwohl erst vor kurzem ein Update für die Google Maps-App über den Play Store ausgerollt wurde, haben die Entwickler nun wieder serverseitig einen Schalter umgelegt, der noch mehr neue Funktionen und eine leicht veränderte Oberfläche mit sich bringt.

google maps navi streetview

Wer sich mit den Maps von A nach B navigieren lässt, wird eine kleine aber sehr praktische Änderung feststellen: In der Beschreibung der Route gibt es nun nicht mehr nur die Angaben zur Navigation mit den Namen der Straße und Plätze so wie der Entfernung, sondern auch ein Foto von der entsprechenden Stelle. Dieses zeigt genau die Stelle auf die sich der Positionswechsel bezieht, so dass man sich einerseits vor Ort sicher sein kann an der richtigen Stelle zu sein, aber sich auch schon von zu Hause einige Stellen ansehen kann.

Die Kartenausschnitte sind dabei nicht nur von der entsprechenden Stelle, sondern scheinen auch in die richtige Richtung gedreht zu sein, von der man tatsächlich mit dieser Navigation kommt. Mit einem Klick bzw. Touch auf den Ausschnitt öffnet sich die große Streetview-Ansicht, in der der Ausschnitt dann noch einmal gedreht werden kann und in dem man sich wie gewohnt bewegen kann. Am Zielort gibt es dann noch einmal eine große Ansicht, mit der man sich überzeugen kann, tatsächlich am richtigen Ziel angelangt zu sein.




Google Maps Infoleiste

Außerdem gab es noch eine weitere kleine Änderung, mit der Informationen über Markierungen auf der Karte etwas prominenter dargestellt werden. Dadurch wird nun etwas mehr Platz benötigt als bisher, aber die meisten Nutzer dürften wohl nicht gewusst haben dass sich die Ausschnitte nach oben ziehen lassen um weitere Informationen und Möglichkeiten freizugeben. In der neuen Leiste findet sich nun auch der Navigations-Button, der den FAB-Button ersetzt, der bisher über dieser Ansicht zu finden war.

Das Update wird seit gestern serverseitig ausgerollt und sollte dadurch zeitnah bei allen Nutzern angekommen sein. Insbesondere die Streetview-Ansichten bei der Navigation sind eine große Erleichterung, aber wer in einem Land wohnt in dem Streetview-Aufnahmen niemals freigegeben worden sind (Österreich) oder zu großen Teilen verpixelt sind (Deutschland), wird davon leider nicht viel haben.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Leichtere Navigation: Die Google Maps verwenden jetzt auch Streetview-Fotos in der Navigationsansicht

  • Das Update wird seit gestern serverseitig ausgerollt und sollte dadurch zeitnah bei allen Nutzern angekommen sein. Insbesondere die Streetview-Ansichten bei der Navigation sind eine große Erleichterung, aber wer in einem Land wohnt in dem Streetview-Aufnahmen niemals freigegeben worden sind (Österreich) oder zu großen Teilen verpixelt sind (Deutschland), wird davon leider nicht viel haben.

    Ist doch typisch,oder?Das angeblich große und überhebliche Deutschland,tanzt wieder einmal aus der Reihe.Grundgesetz,Datenschutz und Privatphäre.Bei andere kucken ja,aber bei mir nicht.Wir sind schon ein komisches Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.