Beatlemania: Neue Google Earth-Tour zeigt die wichtigsten Stationen der Beatles

earth 

Gestern vor genau 50 Jahren wurde das legendäre Beatles-Album Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band veröffentlicht und gilt unter vielen Fans bis heute als das beste Werk der Fab Four. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Google Earth-Team eine kleine Sammlung von Orten und Informationen zusammengestellt, in denen einige wichtige Orte der Bandgeschichte zu sehen und via Streetview auch virtuell zu besuchen sind.


Wer an die Beatles denkt, dem kommt vermutlich zuerst die Abbey Road vom gleichnamigen Album-Cover in den Sinn, in dessen Straße das Quartett eine Reihe von Songs aufgenommen haben. Die Studios zehren bis heute, ein halbes Jahrhundert nach den Aufnahmen, von diesem Ruf und erfreuen sich bis heute bei Künstlern und Touristen großer Beliebtheit. Aber es gibt auch noch weitere wichtige Stationen in der Geschichte der Band, und diese werden in einer neuen kleinen Tour von Google Earth aufgeführt.

beatlemania

Auf der Tour Beatlemania wird die neue Oberfläche von Google Earth im Browser genutzt und der Nutzer an 9 verschiedene Orte der Bandgeschichte geführt. Mit jedem Schritt fliegt man an den neuen Ort und sieht zuerst die Satellitenansicht, zoomt dann bis an die Häuserfront heran und kann sich via Streetview dann an diesen Orten umsehen, die in vielen Fällen bis heute mit Schildern und Denkmälern der Beatles ausgestattet sind.

Folgende Orte werden bei der Tour besucht:
– Cavern Club, Liverpool
– Penny Lane, Liverpool
– Indra Club 64, Hamburg
– Ed Sullivan Theater, New York
– Hollywood Bowl, Kalifornien
– Maharishi Mahesh Yogi’s Ashram, Indien
– Abbey Road Studios, London
– Hilton Amsterdam
– Strawberry Fields, New York

Obwohl auch die Abbey Road-Studios bei der Tour besucht werden ist Googles spezielle Tour für die Studios mit vielen weiteren Fotos und Videos nicht enthalten. Schade eigentlich, aber wer von diesem Portal weiß, kann es ja selbst aufrufen 😉

» Google Earth: Beatlemania
» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.