Google Now / Feed: Designer testen neuen Wetterkarte ohne Vorhersage

google 

Im Feed der Google-App bzw. im teilweise noch immer existierenden Google Now-Stream werden viele Informationen angezeigt die der Nutzer zum aktuellen Zeitpunkt brauchen könnte. Eine der wenigen Karten die bei praktisch jedem Aufruf angezeigt werden ist die Wetter-Karte. Für diese wird jetzt ein neues Design getestet, das sehr viel schlanker als die alte Ansicht ist und viele Informationen entfernt.


Im vergangenen Jahr hat Google die neue Wetterkarte für die mobile App ausgerollt, mit der man aus der Websuche sogar eine eigene Wetter-App gemacht hat. Im Stream des Feeds bzw. Now war aber auch weiterhin noch eine ältere Version zu sehen, die ein ganz anderes Design aufgewiesen hat und erst mit einem Touch auf die Karte die volle Ansicht geöffnet hat.

new weather card

Zur Zeit wird ein neues Design für diese Karte getestet, das diese deutlich verschlankt und mit einer neuen Optik ausstattet. Statt wie bisher das aktuelle Wetter und die Vorhersage für die nächsten Tage anzuzeigen, wird jetzt nur noch das aktuelle Wetter angezeigt. Aber auch diese Ansicht wurde noch einmal verschlankt und und der Text sowie die Grafik verkleinert. Außerdem ist auch die Information verloren gegangen wann dieser aktuelle Stand das letzte mal aktualisiert worden ist.

Die neue Karte sieht optisch freundlicher aus, ist nun aber leider nicht mehr ganz so nützlich. Von der Logik her macht die Entfernung der Vorhersage Sinn, da der Nutzer im Feed über Dinge informiert werden soll die JETZT benötigt werden – und das ist dann eben nur das aktuelle Wetter. Ob und wann die neue Version ausgerollt wird ist noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen dass die Designer allgemein daran arbeiten den Feed etwas kompakter zu gestalten und nicht mehr ganz so große Karten anzuzeigen.



In den früheren Jahren hatte Google einmal viele verschiedene Wetter-Anzeigen die nicht nur auf jeweils andere Designs gesetzt haben sondern auch einen anderen Funktions- und Informations-Umfang hatten. Das ist nun zwar schon einige Jahre her, aber da die Now-Karten keine Interaktion ermöglichen hat man damit zumindest in dem Punkt noch immer zwei völlig unterschiedliche Anzeigen. Leider haben es die farbenfrohen Hintergründe auch in diesem Test noch nicht in die Now-Karte geschafft.

Ein kleiner Nachteil dieser neuen kompakten Karte ist es nun, dass man die Informationen über die vermutliche Wetterlage der nächsten Tage erst nach einem Touch bekommt und diese dann in der Google-App geladen werden. Das benötigt einerseits etwas Wartezeit und natürlich auch eine aktive Internetverbindung. Wer also gerade keine Verbindung hat kann sich die ausführlichen Informationen jetzt nicht mehr anzeigen lassen. Das ist zwar vermutlich nur ein Grenzfall, aber vielleicht wäre ein optionales Erweitern oder Ausklappen einer solchen Karte eine gute Lösung.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.