Chrome OS 56 wird ausgerollt: Noch mehr Material Design & Verbesserter Screen Reader ChromeVox

chrome 

Nachdem die Version 56 des Chrome-Browsers bereits für alle Plattformen ausgerollt wurde, folgt nun mit einigen Tagen Verspätung auch das Betriebssysteme Chrome OS: Mit dem Update auf die Version 56 kommen nicht nur alle bereits bekannten Funktionen in den Browser des Betriebssystems, sondern es gibt auch wieder einige kleine Änderungen an der Oberfläche. Außerdem bringt das Paket eine völlig überarbeitete Version des Screen Readers ChromeVox mit.


Vor genau zwei Wochen hat Google mit dem Rollout von Chrome 56 für den Desktop begonnen und hat wenige Tage danach auch die Version für iOS und den Browser für Android hinterhergeschoben und aktualisiert. Da sich die gleiche Version auf allen Plattformen voneinander unterscheiden, dauert es immer eine Zeit bis alle Plattformen mit der aktuellen Version unterwegs sind. Mit Chrome OS 56 hat diese Version nun ihren Abschluss gefunden.

chrome os material design

Mit der Version 56 führt man die Umstellung auf das Material Design in dem Betriebssystem fort und hat sich dieses mal die System-Kontrollen bzw. die Taskleiste am unteren Bildschirmrand vorgenommen. Die Änderungen sind auf den ersten Blick nur minimal, fallen aber bei der Nutzung im Alltag schon deutlicher ins Gewicht: Aktive Apps werden nun nicht mehr mit einem langen Balken unterstrichen, sondern nur noch mit einem kleinen weißen Punkt unter dem Icon symbolisiert. Beim überfahren und klicken auf ein Icon gibt es nun außerdem kleine Animationen, die die Aktion verdeutlichen.

Deutlich mehr hat sich im System-Menü getan: Dieses wurde aufgeräumt und verschlankt und nimmt nun nicht mehr ganz so viel Platz in Anspruch. Die Einstellung für die Lautstärke findet sich auch weiterhin an ihrem Platz, dafür ist der Slider zur Änderung der Helligkeit verschwunden. Die Verknüpfungen zu den Einstellungen und das Herunterfahren bzw. Abmelden vom Betriebssystem befinden sich nun direkt nebeneinander und werden mit kleinen Icons symbolisiert.



Mit der Version 56 wird auch ein Update für den Screen Reader ChromeVox ausgerollt, mit dem der Browser und das gesamte Web Barrierefrei werden soll. Dieser hat an vielen Stellen kleine Verbesserungen bekommen und kann nun einfacher aufgerufen werden, Braille-Keyboards bekommen mehr Funktionalität und Meta-Informationen zu angeklickten Webseiten werden noch während des Ladevorgangs ausgegeben. Die neue Version nennt sich „ChromeVox Next“, aber auch die gewohnte Version „ChromeVox Classic“ steht weiterhin zur Verfügung und soll den langsamen Umstieg erleichtern.

Alle weiteren Updates die sich rein auf den Browser konzentrieren sind bereits von der Desktop-Version bekannt: So wird deutlicher vor ungesicherten Verbindungen gewarnt, Flash wird noch einen Schritt weiter zurück gedrängt und der Browser bekommt nun auch Unterstützung für die Web Bluetooth API. Das Update auf die Version 56 wird seit gestern ausgerollt und sollte in den nächsten Tagen für alle Nutzer zur Verfügung stehen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: