BlackBerry KeyOne: BlackBerry stellt neues Smartphone mit Android Nougat & genialer Tastatur vor

android 

Es ist zwar schon eine Weile her, aber es gab eine Zeit, in der BlackBerry mit seinen Smartphones den Markt beherrscht hat und der Inbegriff von „Smartphones“ war. Von diesem alten Glanz ist längst nichts mehr übrig, aber dennoch ist der Markenname noch immer stark genug und das Unternehmen entwickelt auch weiterhin Smartphones für die eingeschworene Fangemeinde. Vor wenigen Stunden wurde das BlackBerry KeyOne vorgestellt, das tatsächlich ein sehr attraktives Gerät ist.


Schon 2015 hat BlackBerry erstmals ein Smartphone mit Googles Betriebssystem Android auf den Markt gebracht – das BlackBerry Priv. Da man damit einen vergleichsweise großen Erfolg feiern konnte, hatte man Anfang des vergangenen Jahres gleich drei weitere Smartphones angekündigt, die allesamt nur noch auf Android basieren sollen. Eines dieser Gerät ist nach langer Wartezeit nun vorgestellt worden.

blackberry keyone

Lange Zeit war das Smartphone unter dem Projektnamen „BlackBerry Mercury“ bekannt, aber jetzt wurde es unter der Bezeichnung BlackBerry KeyOne vorgestellt und weiß wirklich zu begeistern. Das Smartphone verfügt über ein 4,5 Zoll Display mit einem Verhältnis von 3:2. Angetrieben wird es von einem Snapdragon 625 und hat unter der Haube noch 3 GB Arbeitsspeicher sowie einen Hauptspeicher von 32 GB und Unterstützung für eine zusätzliche SD-Karte.

Die Maße des Smartphones liegen bei 149,3 x 72,5 x 9,4 Millimeter. Die Akku-Kapazität liegt bei 3.500 mAh und soll per Quick Charge 3.0 in gerade einmal 36 Minuten auf einen Ladestand von 50 Prozent gebracht werden können. Außerdem ist ein USB-C Anschluss mit an Bord sowie eine 12 MP-Kamera. Von den technischen Daten also ein durchschnittliches Gerät mit einigen Highlights, die durchaus schon für einen Erfolg im Handel sorgen können.



Das Alleinstellungsmerkmal: Die Tastatur

blackberry keyboard

Aber natürlich wäre ein BlackBerry kein BlackBerry, wenn es keine Hardware-Tastatur hätte. Auf diese Stärke setzt man auch bei dem neuesten Gerät und hat direkt unter dem Display eine Tastatur mit sehr kleinen Tasten und vielen Sonderfunktionen integriert. Die Tasten lasse sich nicht nur zum Tippen verwenden, sondern können auch mit zusätzlichen Funktionen belegt werden um Apps zu starten, Kontakte auszuwählen oder die Suchfunktion aufzurufen.

Das wirkliche Highlight ist es aber, dass die Tastatur auch als Touch-Bereich fungieren kann. Über die Tasten kann gewischt werden, so dass damit eine Art TrackPad wie bei einem Laptop simuliert wird. Die Space-Taste fungiert zusätzlich als Fingerabdrucksensor, der deutlich kleiner ist als bei anderen Smartphones. Die Tastatur ist wohl das größte Plus des Smartphones, denn tatsächlich ist diese nicht viel größer als der Randbereich anderer Smartphones und bietet einen sehr viel größeren Funktionsumfang.



Auf dem BlackBerry KeyOne ist Android Nougat 7.1 vorinstalliert, so dass man auch auf der Software-Seite hochaktuell ist. Zusätzlich gibt es einige bekannte BlackBerry-Dienste, die von den Vorgängern ebenfalls bekannt sind. BlackBerry wird so wie Google immer wieder schnelle Updates ausliefern und dürfte das Gerät zumindest in der ersten Zeit auch aktuell halten. Mit Android 7.1 liefert man immerhin schon mal eine aktuellere Version aus als die Konkurrenz.

Das Smartphone soll ab April erhältlich sein und kann schon jetzt auf der BlackBerry-Webseite vorbestellt werden. Der Preis liegt in Europa bei 599 Euro und hält sich damit durchaus noch im Rahmen – denn die Konkurrenz ist mittlerweile schon in ganz andere Sphären abgerutscht. Wir dürfen gespannt sein ob BlackBerry auch mit dem KeyOne einen ähnlichen Erfolg wie mit den anderen Smartphones haben wird. Immerhin wünscht sich jeder vierte Nutzer eine Tastatur auf dem Smartphone. Eleganter kann man dies kaum noch umsetzen.

» Weitere Informationen bei BlackBerry

[9to5Google]


Teile diesen Artikel: