Websuche ohne Internetverbindung: Google-App bekommt neue „Offline Search“-Funktion

google 

Mit der Google-App ist die Websuche auf den meisten Smartphone nur einen Touch, einen Swipe oder eine Spracheingabe entfernt – allerdings nur dann, wenn eine Internetverbindung besteht. Sobald der Empfang stark eingeschränkt ist oder keine Verbindung besteht, steht logischerweise auch keine Websuche zur Verfügung. Ein Update für die Google-App sorgt mit der neuen „Offline Search“-Funktion dafür, dass auch diese Anfragen ab sofort nicht mehr verloren gehen.


In diese Situation kam wohl jeder schon einmal: Man möchte unbedingt etwas im Web suchen oder sich über ein Thema informieren, aber es besteht gerade keine oder nur eine sehr schlechte Internetverbindung und die Google-App versagt ihren Dienst. Bisher musste man warten, bis wieder eine Verbindung besteht und musste die Suchanfrage erneut absetzen. In den meisten Fällen, wenn der Ausfall länger dauert, hat man es aber schon längst wieder vergessen.

Google Search Offline

Mit der neuen Version der Google-App kann es nun nicht mehr passieren, dass man die Suchanfrage vergisst. Die Google-App merkt sich diese Anfragen nun, und lädt diese selbstständig im Hintergrund, sobald wieder eine Internetverbindung besteht. Sobald die Suchergebnisse fertig geladen sind – was bei einer extrem schlechten Verbindung natürlich auch eine Weile dauern kann – wird der Nutzer per Benachrichtigung darüber informiert und kann die fertigen Ergebnisse aufrufen.

Google Search Offline

Falls für einen längeren Zeitraum keine Internetverbindung besteht, können natürlich auch mehrere Suchanfragen in der App auflaufen, die dann natürlich auch wieder verwaltet werden wollen. Dazu gibt es in den Einstellungen den neuen Bereich „Manage Searches“, in denen genau diese Anfragen aufgelistet sind. Von dort können diese erneut abgesetzt oder auch heraus gelöscht werden.



Google verspricht in der Ankündigung, dass diese Funktion keinen negativen Einfluss auf die Akku-Laufzeit des Smartphones haben wird. Die App wird also nicht ständig Anfragen auf gut Glück schicken und Amok laufen, sondern warten bis eine einigermaßen stabile Verbindung besteht und erst dann die Anfrage absetzen. Es wird außerdem versprochen, dass dadurch nicht mehr Traffic aufläuft als mit der „normalen“ Websuche.

Die Funktion war schon seit einigen Wochen bekannt und ist erstmals Ende Dezember aufgetaucht. Erst seit gestern wird sie aber offiziell ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage allen Nutzern zur Verfügung stehen. Wer das Update noch nicht bekommen hat, kann sich die Datei wie üblich auch bei APK Mirror herunterladen und über die bestehende App drüber installieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: