Google Santa Tracker: Hier könnt ihr den Weihnachtsmann auf seinem Weg um die Welt verfolgen

google 

Über die letzten 24 Tage war Googles Adventskalender Santa Tracker wieder Online und hat uns jeden Tag ein neues Türchen mit Spielen, Videos oder wissenswerten Dingen dahinter beschert. Am heutigen 24. Dezember verwandelt sich dieser Adventskalender nun wieder in seine eigentliche Bestimmung und verfolgt den Weihnachtsmann bei seinem Weg um die Welt.


Vor wenigen Stunden hat sich der Weihnachtsmann wieder auf den Weg gemacht und hat den Nordpol mit seinem prall gefüllten Schlitten verlassen um die kleinen und großen Kinder wieder mit Geschenken zu versorgen. Wie in jedem Jahr kann der Weihnachtsmann auch heuer wieder mit Googles Santa Tracker verfolgt werden, der laut eigenen Angaben die exakte Position von Santa Claus auf der Karte anzeigen kann.

Santa Tracker

Hierzulande dauert es noch einige Stunden bis der Weihnachtsmann angekommen ist, aber natürlich hat er sich schon vor vielen Stunden auf den Weg gemacht und hat bereits viele Menschen beschert. Im Santa Tracker sieht man eine große Weltkarte mit der aktuellen Position des Weihnachtsmanns und der bereits zurückgelegten Strecke. Von allen großen Orten lassen sich auch Fotos mit dem Weihnachtsmann und seinen Helferlein sehen. So kann man die Gelegenheit auch gleich nutzen, um viele Teile der Welt kennen zu lernen.

Auf der Karte gibt es jeweils einen kleinen Countdown mit dem nächsten Ziel. Direkt darunter gibt es auch noch eine Live-Anzeige mit Countdown, wann der Weihnachtsmann direkt bei uns ankommen wird, und wie lange dies noch dauern wird. Außerdem gibt es auch einen Zähler, der anzeigt wie viele Geschenke bereits ausgeliefert worden sind. Für die ganz Interessierten gibt es auch noch die Anzeige über die bereits zurückgelegten Kilometer und das aktuelle Wetter an seiner Position.



Der Santa Tracker kann sowohl auf dem Desktop als auch direkt in den Google Maps als auch in der Android-App angezeigt werden. Wer ihn Live verfolgen und den Countdown gemeinsam mit der Familie genießen möchte, kann die Anzeige per Google Cast auch direkt auf den großen Fernseher bringen. Sicherlich ein kleines Erlebnis, auch wenn der Countdown hierzulande bis 0:00 angezeigt wird und dies hier eher unüblich ist.

In den letzten Jahren hat Google den Quellcode des Santa Tracker auch immer als Open Source freigegeben, allerdings stets erst zur Jahresmitte. Wer sich also für die dahinter verwendeten Technologien interessiert, muss sich noch ein wenig gedulden 🙂

» Santa Tracker
» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel: