Find my Phone: YouTube-Kurzfilm zeigt die Geschichte eines gestohlenen Smartphones

android 

Jeden Tag werden tausende von Smartphones gestohlen oder verloren und werden nie wieder gefunden. Nach dem Diebstahl hat der Besitzer gleich zwei riesige Probleme: Zum ersten ist das geliebte (und wahrscheinlich teure) Smartphone verloren gegangen und muss ersetzt werden. Die zweite Sorge dürfte den meisten aber noch viel mehr Falten ins Gesicht treiben: Eine fremde Person hat Zugriff auf die persönlichen Daten und man kann aus der Ferne nichts dagegen tun. Ein niederländischer sehr sehenswerter Kurzfilm beschäftigt sich nun genau mit diesem Thema.


Viele Nutzer machen sich gar keine Gedanken darum, was es für Folgen hat wenn sie ihr Smartphone verlieren oder es gestohlen wird, und das obwohl auf den Geräten so viele persönliche Daten zu finden sind. Wenn das Kind dann erstmal in den Brunnen gefallen ist, ist es normalerweise zu spät und man kann aus der Ferne nur noch hoffen, dass das Gerät wieder gefunden oder zumindest die persönlichen Daten nicht missbraucht werden.

Obiger Kurzfilm zeigt genau diese Situation und soll aufrütteln: Angeblich handelt es sich um eine Dokumentation mit echten Aufnahmen und einem echten Diebstahl: Ein vorher präpariertes Android-Smartphone wird gestohlen und ab diesem Zeitpunkt übernimmt der rechtmäßige Besitzer aus der Ferne die Kontrolle und sieht genau, wo sich das Smartphone gerade befindet, kann eingehende und ausgehende Nachrichten mitlesen und sogar die Kamera und das Mikrofon einschalten, um dem Dieb oder dem aktuellen Besitzer zu sehen.

Präpariert wurde es mit der App Cerberus, die genau solche Dinge ermöglicht und sich sehr gut auf dem Smartphone verstecken und kaum wieder löschen lässt. Der Film ist wirklich sehr sehenswert und kann einige vielleicht aufrütteln das eigene Gerät vielleicht doch etwas besser abzusichern und auch für den Fall aller Fälle vorzubereiten. Zumindest eine Löschung aller Daten aus der Ferne sollte man ermöglichen, denn wenn der Dieb erstmal den eigenen Google-, Facebook- oder Amazon-Account verwendet, ist der Schaden kaum zu ermessen.



Es gibt viele Tools um ein Smartphone auch aus der Ferne zu steuern, so wie eben Cerberus, das sich auch ohne Internetverbindung verwenden lässt. Am einfachsten ist aber der Android Device Manager, über den sich das Smartphone ebenfalls orten und sperren lässt und über den im Notfall alle Daten auf dem Gerät gelöscht werden können. Das bringt das Smartphone zwar nicht zurück, schützt aber die persönlichen Daten auf dem Gerät.

Der Film ist zwar in Niederländisch gedreht worden, aber diese ist mit Untertiteln versehen und die Bilder sprechen ebenfalls für sich. Ein Film, den man sich sehr gut mal ansehen und auch anderen Personen zeigen kann, um diese auf dieses Thema zu sensibilisieren. Das Smartphone ist übrigens noch immer verschwunden und soll sich mittlerweile in Rumänien befinden. Da der Besitzer noch immer Zugriff hat, könnte auch noch zweiter Teil folgen.

[Stadt Bremerhaven]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Find my Phone: YouTube-Kurzfilm zeigt die Geschichte eines gestohlenen Smartphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.