Android + Chrome OS = Andromeda: Google testet neues Betriebssystem auf dem HTC Nexus 9

android 

Nachdem die Gerüchteküche jahrelang gebrodelt hat, gab es am Wochenende erstmals sehr ernsthafte Berichte über ein neues Google-Betriebssystem namens Andromeda, bei dem es sich um eine Zusammenlegung von Android und Chrome OS handeln soll. Wie weit die Entwicklung fortgeschritten ist und wie die Oberfläche aussehen wird ist noch völlig unklar, nun gibt es aber erste Erwähnungen des Projekts im offiziellen Sourcecode von Android. Und diese weisen darauf hin, dass es sich um ein Highend-Android handeln könnte.


Googles Produktmanager für Android und Chrome OS, Hiroshi Lockheimer, hat sich mit seiner Aussage bei Twitter sehr weit aus dem Fenster gelehnt und hat die Spannung noch einmal hochkochen lassen: Er bezeichnet die Ankündigung am 4. Oktober als noch einmal deutlich wichtiger als die Verkündung der ersten Version von Android. Angesichts der Dominanz von Android im Mobilfunkmarkt eine starke Aussage – die der sonst eher zurückhaltende Googler wohl kaum für „irgendein Betriebssystem“ machen würde.

android-andromeda-1

9to5Google hat nach ersten Hinweisen auf Andromeda gesucht, und ist tatsächlich an zwei Stellen im Android-Sourcecode fündig geworden. Ober Auszug zeigt, dass Google eine Version des Betriebssystems intern scheinbar auf einem Nexus 9 Tablet testet, das ebenfalls von HTC produziert wird – so wie die kommenden Pixel-Smartphones. In dem Auszug wird festgelegt, dass Andromeda-Geräte deutlich mehr Leistung benötigen als ein Android-Gerät – nämlich genau das doppelte. Andromeda benötigt 8,0, Android nur 4,0 – in der Praxis kommt Android aber ebenfalls auf 8,8. Die Bedeutung der Werte ist völlig unklar.

android-andromeda-2

Interessant ist auch der zweite Auszug, denn dieser erwähnt ein bereits bekanntes verstecktes Feature von Android Nougat: Die Freeform Windows. Das Betriebssystem erkennt „Andromeda“ daran, ob die Freeform Windows aktiviert sind oder nicht. Möglicherweise handelt es sich bei Andromeda also nicht unbedingt zu 100% um ein neues Betriebssystem, sondern nur um einen Android-Aufsatz, sobald das Betriebssystem auf einem größeren Display zum Einsatz kommt. Das ist aber reine Spekulation.



Aus dem Quellcode geht auf jeden Fall hervor, dass Google das leicht betagte Nexus 9 Tablet zum Test ausgewählt hat und dass das Betriebssystem wohl relativ problemlos auf diesem laufen dürfte. Nachdem Android damals den Sprung vom Smartphone auf das Tablet geschafft hat, nimmt man nun auch größere Geräte ins Visier und will das Betriebssystem offenbar auch auf den Desktop bringen – zumindest wird darüber spekuliert. Bisher ist nicht bekannt, dass Google das Betriebssystem auch auf einem Laptop testet.

Es könnte sich bei Andromeda also nicht um ein grundlegend neues Betriebssystem handeln, sondern um eine angepasste Oberfläche, die sich einige Dinge von Chrome OS abgeschaut hat. Was das für die Zukunft von Chrome OS bedeutet ist ebenso völlig offen, aber langfristig wird Google kaum ein zweites Betriebssystem für den Desktop betreiben wollen. Für Android selbst dürfte sich aber nicht all zu viel ändern, zumindest wenn es auf einem Smartphone oder Tablet zum Einsatz kommt. Genaueres erfahren wir dann aber erst in einer Woche auf dem mit Spannung erwarteten Event.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.