Google Fonts: Neues Design und mehr Funktionen für Googles Schriftarten-Plattform

fonts 

Schon vor fast sechs Jahren hat Google das Portal Google Fonts gestartet, in dem man dutzende von Schriftarten zur freien Auswahl und Verwendung in der eigenen Webseite angeboten hat. Jetzt hat man der etwa in die Jahre gekommenen Oberfläche ein völlig neues Design verpasst und macht es nun einfacher als zuvor, die richtige Schriftart für die eigenen Zwecke zu finden. Außerdem gibt es nun sehr viel mehr Informationen zu allen Schriftarten.


Die ursprüngliche Idee hinter Google Fonts war es, mehr Schriftarten für Google Docs zur Verfügung stellen und diese einfacher integrieren zu können. Doch durch die Möglichkeit die Schriftarten in der eigenen Webseite verwenden zu können, erfreute sich die neue Plattform sehr schnell großer Beliebtheit. Schriftarten müssen so nicht mehr selbst gehostet werden und stehen so auch allen Surfern zur Verfügung, selbst wenn sie auf dem eigenen System nicht installiert sind.

google fonts

Die Startseite von Google Fonts ist nun sehr viel aufgeräumter und teilt sich nur noch in drei große Bereiche: Am oberen Rand gibt es die Navigation mit der Auswahl aller Schriften oder einem Bereich mit vorgestellten Schriftarten. Im großen Hauptbereich werden alle verfügbaren Schriften aufgelistet und sind mit einigen Beispielsätzen versehen, die direkt in Eingabefeld geändert werden können. Am rechten Rand befindet sich der Suchbereich inklusive der Filterfunktionen. So lassen sich die Schriftarten sehr schnell nach Optionen wie mit oder ohne Serifen, Handschrift-Stil oder auch spezielle Sprachen filtern.

roboto

In der Detailansicht einer Schriftart, hier etwa das populäre Roboto gibt es nun eine Vorschau von allen verfügbaren Zeichen, so dass diese sehr schnell und ohne Beispielsatz im Detail angesehen werden können. Darunter befinden sich Beispiele in allen möglichen Formatierungen und Kombinationen wie verschiedenen Stärke-Stufen und auch Kursiv. Darüber befindet sich ein Regler um die Schriftgröße anzupassen.



roboto details

Interessant wird es aber vor allem darunter, denn dort gibt es Statistiken rund um die Schriftart: Mit welcher Schriftart sie besonders häufig gemeinsam verwendet wird und mit welcher sie verwandt ist. Auch Statistiken über die Nutzung in den verschiedenen Ländern und global befinden sich dort. So kann man sehen, dass Roboto vor allem in den USA populär ist und allein in der vergangenen Woche 20,1 Milliarden mal verwendet worden ist. Anschließend hat man dann auch noch die Möglichkeit, Feedback an den Ersteller dieser Schriftart abzugeben.

Statistik
Mittlerweile stehen in den Google Fonts 804 Schriftarten zur Verfügung, und die Datenbank wächst immer weiter um neue Einträge an. Jeden Tag werden die Schriftarten über 15 Milliarden mal in 135 Ländern heruntergeladen, was durch die externe Verwendung auf Millionen von Webseiten kein Wunder ist. Allein Roboto wird auf über 9 Millionen Webseiten verwendet und dürfte wohl zu den beliebtesten Schriftarten gehören. Roboto wurde übrigens von Google für Android designt.




Obiges Video zeigt noch einmal den Grundgedanken hinter dem Redesign der Plattform, das sich natürlich vollständig am Material Design orientiert und so auch auf allen Geräten und Displaygrößen gut nutzbar ist. Auch der Blogpost ist sehr interessant und zeigt die Gedankengänge der Designer.

» Google Fonts
» Ankündigung im Google Design-Blog



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.