Google Photos App: Update ermöglicht das Entfernen von Personen aus der Suchfunktion

photos 

Die Google Photos und die beiden Vorgänger-Produkte Google+ Photos und Picasa Web Albums haben im Laufe der Jahre eine immer bessere Fotoerkennung bekommen, die den Inhalt eines Bildes erfassen und dieses intelligent einordnen kann. Neben der Erkennung von Gegenständen und ganzen Szenerien, erkennen die Algorithmen seit Jahren auch Personen auf den Fotos und bieten die Möglichkeit, weitere Fotos mit diesem Gesicht anzuzeigen. Mit dem neuen Update der Photos-App für Android wird es nun möglich, Personen und Gesichter in der Auflistung zu verstecken.


Die Erkennung von Gesichtern in Googles Foto-Produkten hat mittlerweile eine lange Tradition und wurde sukzessive immer weiter verbessert. Mittlerweile sind die Entwickler von der Erkennung so sehr überzeugt, dass es aktuell gar nicht mehr möglich ist, selbst Personen zu markieren oder falsch markierte Personen auch wieder zu entfernen. Der Algorithmus erkennt einfach ALLE Gesichter, gruppiert diese und bietet dann in der Suchfunktion eine Übersicht über alle Gesichter. Doch natürlich sind dann auch Gesichter dabei, die man gar nicht kennt.

google photos hide faces

Da der Algorithmus einfach nur stur alle Gesichter markiert, und dabei oftmals natürlich auch Gesichter im Hintergrund erkennt, ist die Auflistung von Gesichtern in den meisten Fällen mit vielen unbekannten oder ungewünschten Personen „vollgespammt“. Zwar werden die Gesichter nach Häufigkeit sortiert, so dass oft auftauchende Personen ganz oben in der Liste auftauchen, doch am Ende der Liste sieht es meist ziemlich wirr aus. Mit der neuen Version von Google Photos können nun ungewünschte Gesichter bzw. Personen aus dieser Auflistung entfernt werden.

Um eine Person von dieser Auflistung zu entfernen, muss man zuerst einmal die Suchfunktion aufrufen und damit die Auflistung starten. Sind dann alle Gesichter zu sehen, reicht ein langer Touch auf eines der Gesichter und schon erscheint dort ein Haken – ganz ähnlich, wie bei der Fotoauswahl. Jetzt können auch beliebige viele weitere Gesichter markiert werden, die auf die Liste der nicht gewünschten Personen kommen soll. Hat man alle Unbekannten ausgewählt, gibt es im Menü den neuen Eintrag „Hide People“. Nach einem Touch sind dann alle ausgewählten Personen verschwunden. Auf genau dem gleichen Wege können diese dann später auch wieder eingeblendet oder die Auswahl verändert werden.



Diese neue Funktion bezieht sich allerdings nur auf die Auflistung der Gesichter in der Foto-Suche, die Person selbst bleibt auf dem Foto markiert und auch das Foto verschwindet natürlich nicht aus der Datenbank. Um etwaige Fotos vor anderen Personen zu verstecken, taugt diese Funktion also nichts – dabei handelt es sich nur um einen reinen Filter für eine bessere Übersicht.

Wer nicht auf das Update warten möchte, kann sich die APK-Datei auch wie gewohnt bei APK Mirror herunterladen und diese direkt installieren. Im Browser steht die Funktion derzeit noch nicht zur Verfügung, dürfte dort aber sicherlich ebenfalls in den nächsten Tagen nachgerüstet werden. Laut AndroidPolice befinden sich in der App auch Hinweise darauf, dass die gemeinsam genutzten Alben schon sehr bald freigeschaltet werden könnten – doch bisher hat Google in diese Richtung noch keine Ankündigung gemacht.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: