AdSense-Nutzer aufgepasst: Richtlinie zur Einwilligung der Nutzer muss auf allen Webseiten integriert werden

adsense 

Viele Webseiten, insbesondere die großen Webportale, weisen die Nutzer seit längerer Zeit auf verschiedenen Wegen darauf hin dass sie Cookies speichern und fordern eine Einstimmung des Nutzers ein. Dies tun sie aber (natürlich) nicht aus reiner Fürsorge, sondern auf Grundlage einer EU-Richtlinie die eben dies verlangt – und auch Google hält sich seit einiger Zeit an diese. Heute wurden nun alle AdSense-Kunden darüber informiert, dass diese ebenfalls ihre Seiten mit dieser Meldung versehen müssen.


Die Richtlinie gilt nur in der EU und muss auf allen Webseiten angezeigt werden, die von EU-Nutzern aufgerufen werden können – Also praktisch alle. Um weiter am AdSense-Programm teilnehmen zu können müssen alle Webseiten nun innerhalb der nächsten Wochen ebenfalls eine solche Meldung in ihren Webseiten platzieren und die Zustimmung der Nutzer zur Verwendung von Cookies einholen. Zwar hat der Nutzer keine Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, aber darüber informiert werden muss er natürlich trotzdem.

google cookie choice

AdSense-Nutzer wurden nun per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass diese Richtlinie bis zum 30. September 2015 umgesetzt werden muss – man lässt den Webseitenbetreibern also noch gut zwei Monate Zeit. Dennoch sollte man das nicht auf die lange Bank schieben und diese Information möglichst bald in die eigene Webseite integrieren, um nicht aus dem AdSense-Programm herauszufliegen.

Folgender Text ist für eine Webseite geeignet:

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Google hat schon vor einiger Zeit eine Webseite eingerichtet, auf der die Webseitenbetreiber über die Maßnahmen informiert werden. Außerdem gibt es hier auch eine Reihe von Links zu Anbietern, die eine fertige Lösung für alle Webseiten anbieten und sehr einfach integriert werden können. Google selbst bietet aktuell keine eigene Lösung an, doch die verlinkten sind allesamt Rechtskonform und nerven den Nutzer nicht mit lästigen Popups oder ähnlichem. Eine kleine Leiste am unteren oder oberen Bildschirmrand reicht vollkommen aus.



Auch App-Entwickler müssen diesen Hinweis in ihre Apps integrieren, wofür Google in diesem Fall aber auch selbst fertigen Code für Android und iOS anbietet. Wer diesen Code bis zum 30. September diesen Jahres nicht eingebaut hat, verstößt gegen die Richtlinien von AdSense und könnte wahrscheinlich sehr schnell sein Konto verlieren. Da Google gerade bei AdSense und beim Thema Datenschutz sehr streng auf die Einhaltung der Regeln achtet und schnell reagiert, kann man davon ausgehen dass man auch automatisiert feststellen wird ob ein solcher Hinweis integriert wurde oder nicht. Also nicht zu viel Zeit lassen 😉

» CookieChoices Info-Seite von Google
» Häufig gestellte Fragen
» Ankündigung im AdSense-Blog



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “AdSense-Nutzer aufgepasst: Richtlinie zur Einwilligung der Nutzer muss auf allen Webseiten integriert werden

Kommentare sind geschlossen.